03.12.2012  EHV 09 mit “gebrauchtem Tag“ gegen Leipzig

Es gibt Tage, an denen so gar nichts funktioniert und genau so einen “gebrauchten Tag“ erwischte der EHV Schönheide 09 gestern beim Heimspiel gegen die Icefighters Leipzig, welches die Wölfe klar und deutlich mit 1:7 (0:0, 1:5, 0:2) verloren.

 

Die Geschichte ist dann eigentlich auch schnell erzählt, denn während das erste Drittel vor über 400 Zuschauern im Wolfsbau noch relativ ausgeglichen war, zogen die Gäste aus der Messestadt im zweiten Abschnitt und mit drei Toren durch Tomas Vrba (26.), Florian Eichelkraut (27.) und Sebastian Alt (28.) in nicht einmal zwei Minuten den Wölfen schnell den Zahn. Zwar konnte Miroslav Jenka in Überzahl zwischenzeitlich noch auf 1:3 verkürzen, doch die Icefighters blieben weiter höchst effizient und brauchten wenig später wieder nur 91 Sekunden, um durch zwei weitere Tore von Dennis Dörner (38.) und Lars Müller (40.) auf 5:1 davon zu ziehen. Auch im Schlussdrittel ließen die Gäste nichts anbrennen und erhöhten in doppelter Überzahl durch Florian Eichelkraut (43.) auf 6:1. Das Bemühen, wenigstens noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben, kann man den Wölfen nicht absprechen, doch wie schon erwähnt, ging am gestrigen Abend nicht wirklich viel beim EHV 09 und so waren es erneut die Icefighters, welche in der 52. Minute das letzte Highlight im Wolfsbau setzten und durch Tomas Vrba den 7:1-Endstand markierten.

 

So nüchtern wie das Ergebnis, sah dann auch die Analyse von EHV-Trainer Norbert Pascha nach dem Spiel aus. “Es war mit Sicherheit unsere schlechteste Saisonleistung. Aber es gibt halt solche Spiele, wo einer Mannschaft nichts gelingen will und beim Gegner fast jeder Torschuss sitzt. Wir werden diese Niederlage wegstecken und nächstes Wochenende versuchen, die verlorenen Punkte gegen Preussen Berlin und Jonsdorf zurück zu holen.“

 

 

Statistik:

 

Tore:

 

0:1 Vrba (Gross, Hrach) 25:47 5-4

0:2 Eichelkraut (L. Müller, Breiter) 26:26

0:3 Alt 27:26

1:3 Jenka (Kukla) 33:04 5-4

1:4 Dörner (Breiter) 37:49

1:5 L. Müller (Vrba, Alt) 39:20 4-5

1:6 Eichelkraut (L. Müller, Hrach) 42:51 5-3

1:7 Vrba (Kasperczyk, Ullmann) 51:42 4-5

 

Strafen: EHV 18   IFL 16

 

Zuschauer: 413