10.03.2013  Wölfe verlieren Spiel 2 gegen FASS unglücklich

Der EHV Schönheide 09 hat am Sonntagabend vor knapp 650 Zuschauern im Wolfsbau das zweite Spiel im Halbfinale des Oberliga-Ost-Pokals gegen die Akademiker vom F.A.S.S. Berlin äußerst unglücklich mit 3:4 (0:0, 2:3, 1:0, 0:1) nach Verlängerung verloren. Damit konnten die Hauptstädter die “Best Of Five“-Serie ausgleichen, wonach sich beide Mannschaften am nächsten Wochenende erneut zweimal gegenüberstehen werden.

 

Die Wölfe hatten in der von Beginn an schnellen, spannenden und hochklassischen Partie in der Summe die größeren Spielanteile und auch klareren Torchancen. Dass es am Ende, bei einer Torschussstatistik von 42:25 für den EHV 09, doch nicht zum Heimsieg gereicht hat, lag auch an dem 17-sekündigen Blackout in der 35. Spielminute, wo das Team von Trainer Norbert Pascha die 1:0-Führung durch Petr Kukla (27.) in dieser Zeit durch zwei Gegentreffer von Alex Trivellato und Christian-Alexander Leers aus der Hand gab. Zwar konnte Mike Losch nur kurz darauf den Spielstand wieder zum 2:2 (38.) ausgleichen, doch die Akademiker blieben hartnäckig und zogen nur weitere 12 Sekunden später durch Patrick Czajka wieder mit 3:2 in Front. Eine doppelte Überzahl für den EHV 09 war mit Beginn des Schlussdrittels der Ausgangspunkt für den hochverdienten 3:3-Ausgleich durch Miroslav Jenka. Auch in den letzten drei Spielminuten waren die Wölfe gefährlicher und hatten noch drei, vier beste Einschussmöglichkeiten, doch FASS-Keeper Phillip Lehr rettete sein Team in die Verlängerung. Während die Hausherren auch mit Beginn der Overtime gleich zweimal die Entscheidung auf dem Schläger, allerdings großes Pech im Abschluss hatten, war das Glück in der 63. Minute auf Seiten der Berliner, welche durch Christopher Scholz den schmeichelhaften 4:3-Siegtreffer landeten. Die knappe Niederlage war für den EHV 09 umso ärgerlicher, da dieser vierte Treffer der Gäste mit dem Schlittschuh erzielt wurde und eigentlich nicht hätte zählen dürfen.

 

 

Statistik:

 

Tore:

 

1:0 Kukla (Jenka, Löffler) 26:41

1:1 Trivellato (Patrzek) 34:21

1:2 Leers (Czajka) 34:38

2:2 Losch (Kukla, Heumann) 37:11 5-4

2:3 Czajka 37:23

3:3 Jenka (Glück, Kukla) 41:41

3:4 Scholz (Czajka, Haase) 62:52

 

Strafen: EHV 6   FASS 14

 

Zuschauer: 635