10.09.2014  Wölfe mit Heimspielauftakt gegen Bayreuth

Wenn am kommenden Freitag, dem 12.09.14, ab 18:30 Uhr die Stadionkassen im Schönheider Wolfsbau wieder öffnen, ist die über fünfmonatige Sommerpause und somit auch die viel zu lange “Leidenszeit“ für die Schönheider Eishockeyfans endlich vorbei. Mit dem Heimspielauftakt der Wölfe gegen die Bayreuth Tigers (Spielbeginn: 19:30 Uhr), läutet der EHV Schönheide 09 sozusagen die neue Eiszeit 2014/2015 im heimischen Wolfsbau ein. Bereits am Sonntag, dem 14.09.14, um 18:00 Uhr steigt dann das direkte Rückspiel zwischen beiden Mannschaften in Bayreuth.

Mannschaft und sicher auch Fans freuen sich, dass nun die Spiele im Wolfsbau endlich beginnen. Nachdem für den EHV 09 die erste Testpartie bereits vergangenen Sonntag mit einem 2:1-Penaltysieg in Braunlage über die Bühne ging, folgt nun also der erste Heimauftritt der neuen Saison gegen die Bayreuth Tigers. Ein echter Prüfstein für das Team von Trainer Norbert Pascha, denn der Süd-Oberligist hat eine starke Mannschaft beisammen und scheint in guter Frühform, was die Leistungen aus den bislang absolvierten Testspielen gegen die Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau, Dresdner Eislöwen und Kassel Huskies, sowie gegen Ligakonkurrent Black Dragons Erfurt deutlich zeigten. Letztmals standen sich beide Teams in der Vorbereitung auf die Saison 2010/2011 gegenüber. Auch damals hatten die Wagnerstädter einen Trainingsvorsprung, wonach beide Partien für den EHV 09 mit 0:5 und 4:7 verloren gingen. Für die Wölfe werden daher auch die kommenden beiden Spiele gegen Bayreuth sicher noch keine echte Standortbestimmung darstellen. Nach bisher nur einem Spiel und wenigen Trainingseinheiten müssen die Wölfe noch ihren Spielrhythmus finden, wohingegen die Tigers bereits ihr sechstes Vorbereitungsspiel absolvieren und sicher als Favorit in die Partie gehen. Ein besonderes Spiel wird es dennoch für unseren Neuzugang Stephan Trolda. Der gebürtige Bayreuther trifft nicht nur auf seinen Heimatverein, sondern feiert am Freitag zudem noch seinen 34. Geburtstag!

Zwei gelungene Premieren sind dem EHV 09 bereits vor dem ersten Heimspiel geglückt. So ging die Präsentation des Mannschaftskaders erstmals im Rahmen des traditionellen Familienfestes bei der örtlichen Feuerwehr über die Bühne. Bejubelt wurde am Samstagabend die Vorstellung der 19 Cracks von über 500 Gästen. Der EHV Schönheide 09 möchte sich deshalb noch einmal ganz herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Schönheide bedanken, dass uns die Möglichkeit gegeben wurde, unser Team im Rahmen des Familienfestes vorzustellen. Wir waren von der Resonanz des Publikums positiv überrascht und werden uns Gedanken machen und rechtzeitig das Gespräch mit den Verantwortlichen der Feuerwehr suchen, ob man nicht auch in den kommenden Jahren die Mannschaftsvorstellung in diesem Rahmen abhalten kann.





Bildquelle: Eb. Mädler

Sicher auch davon motiviert, legten sich die Schützlinge von Trainer Norbert Pascha tags darauf im allerersten Spiel der neuen Saison gleich mächtig ins Zeug. Bei Nord-Oberligist Harzer Falken Braunlage wurde nach einer kampfbetonten und temporeichen Partie knapp aber verdient mit 2:1 (0:0, 0:0, 1:1, 1:0) nach Penaltyschießen gewonnen. Den reaktionsschnellen Paraden beider Keeper in den zwei ersten Dritteln war es geschuldet, dass erst in der Endphase des Spieles die Tore fielen. Georg Albrecht traf in der 50. Minute mit einem flachen Schlagschuss zur Wölfeführung. Zweieinhalb Minuten vor der Schlusssirene gelang den Falken aus dem Harz jedoch in eigener Unterzahl noch der Ausgleich. Da die anschließende fünfminütige Verlängerung torlos blieb, musste die Entscheidung im Penaltyschiessen fallen. Nachdem bereits fünf Braunlager und vier Schönheider Spieler an den Torhütern gescheitert waren, machte Stephan Trolda als zehnter Schütze den ersten Testspielsieg für den EHV 09 perfekt.





Bildquelle: www.sportfotos-bs.de

Statistik:

Tore:

0:1 Albrecht 49:58
1:1 Bilstein (Schwab) 57:23 4-5
1:2 Trolda 65:00 (GWS)

Strafen: HFB 12 + 10 (Wittmann) EHV 20

Zuschauer: 331