18.09.2014  Wölfe bestreiten Testspiele gegen Chemnitz Crashers

Am kommenden Wochenende stehen für den EHV Schönheide 09 zwei weitere Vorbereitungsspiele auf dem Plan. In Hin- und Rückspiel treffen die Wölfe dabei auf die neugegründeten Chemnitz Crashers, Nachfolgeteam der seit März diesen Jahres insolventen Wild Boys Chemnitz, welche in der kommenden Saison in der Regionaliga Ost an den Start gehen. Am Freitag, dem 19.09.14, um 19:30 Uhr muss der EHV 09 zunächst auswärts im Chemnitzer Küchwaldstadion ran, ehe die Crashers am Sonntag, dem 21.09.14, um 17:00 Uhr zum zweiten Testspiel-Derby im Schönheider Wolfsbau gastieren.

Die Derbys zwischen Schönheide und Chemnitz waren in den letzten Jahren in der Oberliga Ost stets die Highlights einer jeden Saison. Seit Frühjahr diesen Jahres ist dies leider erst einmal Geschichte, denn der ERV Chemnitz 07 e.V., so der offizielle Vereinsname der ehemaligen Wild Boys, musste im März Insolvenz anmelden. Zwar wurde mit dem EHC Chemnitz e.V. ein neuer Stammverein für die Seniorenmannschaft gegründet, doch einen Start in der Oberliga wollten die Verantwortlichen noch nicht riskieren und so spielen die Chemnitz Crashers in dieser Saison in der Regionalliga Ost. Derzeit stehen 20 Spieler im Aufgebot der Küchwalder. Die Jugend soll es richten und so sind allein 11 Akteure in den Jahrgängen 1997 und 1998 geboren. Vom Oberligateam der letzten Saison haben lediglich Torhüter Nino Jistel, die Verteidiger Torsten Hofmann und Erek Virch, sowie die Stürmer Lars Raschke, Tobias Rentzsch, Michael Stiegler, Toni Uhlig und Michal Vymazal Chemnitz die Treue gehalten. Neu im Team sind neben den vielen Nachwuchshoffnungen auch der kanadische Verteidiger Daniel Brady vom Bayernligisten EHC Nürnberg und Stürmer Roy Engler von den Outlaws Crimmitschau, welcher auch schon drei Spielzeiten das Trikot der Schönheider Wölfe trug. Trainer der Crashers ist Torsten Buschmann. Natürlich soll die Regionalliga über kurz oder lang nur eine Zwischenstation sein, denn schon in dieser Spielzeit wurde ein ambitioniertes Ziel ausgegeben, Erster der Regionalliga Ost werden. Ob man am Ende dann den Aufstieg tatsächlich wagt, lässt der Coach allerdings noch offen. Damit der neue Verein zumindest nicht wieder in finanzielle Schwierigkeiten gerät, haben die Chemnitzer mit Jaroslav Stastny sogar einen hauptamtlichen Geschäftsstellenleiter eingestellt.

Nach den guten Leistungen gegen die Bayreuth Tigers werden die beiden Testpartien gegen Chemnitz für die Wölfe sicher weiteren Aufschluss bringen, inwieweit man schon für die in zwei Wochen beginnende Oberligasaison gerüstet ist. Bis auf den verletzungsbedingten Ausfall von Verteidiger Yannick Löhmer dürfte EHV-Coach Norbert Pascha auf seinen kompletten Kader zurückgreifen können.

Hinweis:

Für alle EHV-Fans, welche die Wölfe am Freitag in Chemnitz unterstützen möchten, ein Hinweis zur Anreise nach Chemnitz über Aue. Aufgrund der aktuellen Verkehrslage Richtung und in Aue wird empfohlen sich früher als üblich auf den Weg nach Chemnitz zu machen. Zudem findet am Freitag, 19.09.14, 18:30 Uhr die Partie FC Erzgebirge Aue gegen den FC St. Pauli in der 2. Fußballbundesliga statt, wonach die Verkehrslage in Aue zusätzlich angespannt sein dürfte.