24.10.2014  Schönheider Wölfe stehen vor Mammutaufgabe
Samstag Gastspiel in Taucha – Sonntag kommt Halle

Nach der unfreiwilligen Spielpause steigt der EHV Schönheide 09 am kommenden Wochenende gleich doppelt und mit einem ziemlichen Hammerprogramm wieder ins Geschehen der Oberliga Ost ein. Zunächst gastieren die Wölfe am Samstag, dem 25.10.14, um 19:00 Uhr beim Vorjahresmeister und aktuellen Tabellenführer Icefighters Leipzig, ehe einen Tag später, am Sonntag, dem 26.10.14, um 17:00 Uhr die Saale Bulls Halle ihre erste Visitenkarte der Saison im Schönheider Wolfsbau abgeben.

Es gibt sicher leichtere Aufgaben, als innerhalb von 24 Stunden gleich gegen zwei Titelanwärter in der Liga anzutreten. Doch auch in Schönheide konnte man sich die Spielansetzungen nicht aussuchen und so müssen sich die Wölfe dieser Mammutaufgabe stellen. Anbetracht der Tabellensituation kommen die Spiele gegen Leipzig und Halle natürlich zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, denn der EHV 09 benötigt dringend die ersten Punkte, um nicht schon frühzeitig den Anschluss zur Konkurrenz zu verlieren.

Während die Wölfe erst ein Meisterschaftsheimspiel in dieser Saison absolvierten, ist es am Samstag für die Icefighters Leipzig gegen Schönheide bereits der vierte Auftritt vor den heimischen Fans im Tauchaer Eishockeyzelt. Bisher mussten FASS Berlin (1:7), Erfurt (4:6) und die Saale Bulls Halle (2:3) allesamt Niederlagen gegen den Tabellenführer einstecken, was unterstreicht, wie schwer es für das Team von Trainer Norbert Pascha werden wird. Ohne Zweifel gehen die Icefighters auch diesen Samstag als haushoher Favorit in die Begegnung, doch seitdem es die Spielstätte in Taucha gibt, haben sich die Wölfe immer sehr achtsam aus der Affäre gezogen und sprichwörtlich stirbt die Hoffnung zuletzt, warum es dieses Mal keine Überraschung geben sollte!?



Einen Tag später schlagen dann die Saale Bulls Halle zum ersten Mal in dieser Saison im Schönheider Wolfsbau auf. Dem EHV 09 bleibt also kaum Zeit zur Regeneration, hingegen die Hallenser etwas ausgeruhter anreisen können, da sie schon am Freitag zuhause gegen FASS Berlin spielen. Beide Teams hatten vor zwei Wochen schon einmal das Vergnügen, als die Wölfe in Halle ganz knapp mit 3:4 das Nachsehen hatten. Im ersten Rückspiel soll dies natürlich anders laufen und zumindest die letzte Saison nährt diese Hoffnungen, als den Wölfen zwei Heimsiege gegen die Saale Bulls gelangen.

EHV-Trainer Norbert Pascha wird am Wochenende weiter auf den verletzten Verteidiger Yannick Löhmer verzichten müssen. Am Samstag in Leipzig wird zudem Stürmer Georg Albrecht fehlen, welcher seine Spieldauerstrafe aus dem Heimspiel gegen Niesky absitzen muss.