29.10.2014  Erfurt und FASS die nächsten Wölfegegner
EHV-Trainer Norbert Pascha brachte es nach den schweren Spielen gegen Leipzig und Halle auf den Punkt: “Für den Aufwand den wir betreiben ist es nicht verdient, dass wir nach den ersten fünf Meisterschaftsspielen noch ohne Punkt dastehen.“ Und so werden seine Wölfe am kommenden Wochenende erneut zwei Angriffe starten, damit dieser Bann endlich gebrochen wird. Zunächst geht es für die Erzgebirger am Freitag, dem 31.10.14 nach Erfurt, wo die Wölfe ab 20:00 Uhr auf die Zweitplatzierten Black Dragons treffen. Am Sonntag, dem 02.11.14 empfängt der EHV Schönheide 09 dann die Akademiker vom FASS Berlin. Anbully im Wolfsbau ist wie gewohnt um 17:00 Uhr.



Gegen die Black Dragons Erfurt treten die Wölfe in dieser Saison zwar zum ersten Mal an, doch kann man in Schönheide dennoch ganz gut einschätzen, welches Kaliber da am Freitag auf den EHV 09 wartet. Beispielsweise im letzten Heimspiel schlugen die Blumenstädter den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Leipzig mit 5:3. Die Erfurter Heimstärke ist aber generell bekannt und auch in dieser Saison haben die Drachen zuhause noch eine weiße Weste, da auch Niesky (7:4) und Berlin (11:2) bezwungen werden konnte. In der gelben Drachenhöhle kann man also auch schnell mal unter die Räder kommen und so müssen sich die Wölfe von Beginn an auf ein Offensivspektakel der Olidis, Sergerie & Co. gefasst machen, konzentriert und mit der nötigen Körpersprache zu Werke gehen, soll es am Freitag mit den ersten Punkten klappen.

Egal wie das Spiel in Erfurt auch ausgeht, am Sonntag gegen FASS Berlin soll in jedem Fall der erste Heimsieg her. Schon zum Saisonauftakt Anfang Oktober in Berlin hätten die Wölfe gegen die Akademiker punkten müssen, verschliefen aber das erste Drittel und konnten am Ende den Rückstand nicht mehr ganz aufholen. Auch in Hinblick auf den vierten Tabellenplatz, welchen die Berliner aktuell inne haben, wäre ein Sieg gegen die Hauptstädter enorm wichtig. Stand der Dinge werden Leipzig, Erfurt und Halle die ersten drei Plätze wohl unter sich ausmachen und da sind Siege gegen die direkte Konkurrenz von imenser Bedeutung. Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen die Wölfe aber auch weiterhin die uneingeschränkte und lautstarke Unterstützung ihrer Fans. Nur zusammen werden wir es schaffen, den Bock endlich umzustoßen. Getreu unserem Motto - “Mannschaft & Fans – Gemeinsam zum Erfolg!“