20.01.2015  Schönheider Wölfe zum Pokalauftakt in Neuss
Die Meisterschaft in der Oberliga Ost ist Geschichte und ab dem kommenden Wochenende werden die Karten nun also im Oberliga-Mitte-Pokal neu gemischt. Der EHV Schönheide 09 macht am Samstag, dem 24.01.15 den Auftakt, wenn die Wölfe ab 20:30 Uhr beim Neusser EV in der Eissporthalle im Südpark zu Gast sind.



Eingefleischte EHV-Fans werden sich erinnern, dass vor fast genau zehn Jahren (06.03.2005) letztmals eine Schönheider Mannschaft gegen den Neusser EV angetreten ist. Es war die Regionalliga-Saison 2004/05, in welcher die Wölfe in der Aufstiegsrunde zur damaligen Oberliga beispielsweise auf Ratingen, Herne oder Solingen und auch auf die Neusser getroffen sind. Beide Vergleiche (6:4/4:1) konnten die Erzgebirger damals gewinnen, doch seitdem ist bei beiden Vereinen viel passiert. Während die Wölfe sich seit 2010 in der heutigen Oberliga Ost etablieren konnten, hat der NEV eine wahre Berg- und Talfahrt hinter sich. In der damals ebenfalls 2010 neu gegründeten Oberliga West angetreten, folgte aus finanziellen Gründen in der Spielzeit 2011/12 der Rückzug in die fünftklassige NRW-Liga. Mit einem Durchmarsch gelang aber ein Jahr später bereits der Aufstieg in die Regionalliga und 2013/14 der erneute Aufstieg in die Oberliga West. Für einen Spitzenplatz reichte es in den vergangenen zwei Jahren allerdings nicht, wonach sich der Neusser EV beispielsweise in dieser Spielzeit mit dem vorletzten Tabellenplatz begnügen musste. Bedeuten muss dies allerdings nicht viel, denn der EHV 09 kann die Spielstärke der West-Clubs und auch die der einzelnen Spieler kaum einschätzen und wird daher ohne große Vorkenntnisse die Partien in Angriff nehmen müssen. Lediglich aus den Quervergleichen zwischen Ratingen, Hamm, Frankfurt und Neuss könnte man zumindest ein paar Schlüsse ziehen, wonach der NEV immerhin die direkten Vergleiche gegen die Löwen Frankfurt und Hammer Eisbären für sich entscheiden konnte.

Der Samstag wird für die Wölfe generell ein Abenteuer, denn wichtig wird auch sein, wie die Spieler die gut achtstündige Busfahrt nach Neuss bis zum Anbully aus den Beinen bekommen werden. Dennoch ist die Zielvorgabe klar, der EHV 09 möchte einen guten Start in die Pokalrunde hinlegen und mit den ersten drei Punkten die knapp 600 Kilometer lange Rückreise ins Erzgebirge antreten. Für diese Mission steht EHV-Coach Norbert Pascha ein fast kompletter Kader zur Verfügung. Lediglich Patrick Preiß wird für unbestimmte Zeit ausfallen, da sich der 25-jährige Verteidiger in der vergangenen Woche einer Leisten-OP unterziehen musste. An dieser Stelle wünschen wir Patrick gute Besserung und schnellstmögliche Genesung!