29.01.2015  Wölfe erwarten am Samstag Löwen Frankfurt
Nachdem der EHV Schönheide 09 am vergangenen Wochenende mit einem 6:3-Sieg beim Neusser EV erfolgreich in die Oberliga Mitte Pokalrunde gestartet ist, wollen die Wölfe am Samstag, dem 31.01.15 vor heimischem Publikum nachlegen, wenn ab 19:30 Uhr die 1b-Mannschaft der Löwen Frankfurt im Schönheider Wolfsbau erwartet wird.



Wie schon vor dem Spiel in Neuss, haben die Wölfe auch über ihren nächsten Gegner nicht viele Informationen. Lediglich die Statistik der abgelaufenen Meisterschaftsrunde in der Oberliga West kann man bemühen, wonach die Frankfurter mit nur drei Siegen aus 28 Spielen den letzten Tabellenplatz unter den acht teilnehmenden Mannschaften einnahmen. Die Wölfe werden also in jedem Fall die Favoritenrolle inne haben, wenngleich man die Löwen nicht unterschätzen sollte, gelang ihnen am letzten Spieltag in der Meisterschaft ein überraschender 6:5-Sieg gegen die Ratinger Ice Aliens. Dazu beigetragen hat wohl der prominenteste Stürmer der Löwen, der 35-jährige Kanadier Chris Stanley, welcher auch schon Erfahrungen in der 2. Bundesliga bei den Fishtown Pinguins Bremerhaven oder in der Oberliga bei den Roten Teufeln Bad Nauheim gesammelt hat. Am Aufstieg der Löwen Frankfurt 2014 in die DEL 2 war er ebenfalls maßgeblich beteiligt, als ihm in 51 Spielen insgesamt 57 Tore und 36 Assists gelangen. Ob er auch in Schönheide aufläuft, ist nicht bekannt, denn in dieser Saison absolvierte er nur fünf Spiele für die Oberligamannschaft. Neben Stanley ist außerdem noch auf Stürmer Frederik Gradl und dem Slovaken Martin Juricek zu achten, welche jeweils mit 17 Punkten die interne Scorerwertung bei den Frankfurtern anführen. Insgesamt steht den Wölfen ein junges Team mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren gegenüber, in welchem talentierte Spieler wie Torhüter Henning Schroth, Verteidiger Lukas Gärtner oder Stürmer Frederik Gradl für die Bundesliga-Mannschaft der Löwen Frankfurt Spielpraxis sammeln sollen.

EHV-Coach Norbert Pascha kann am Samstag aller Voraussicht nach wieder auf einen nahezu kompletten Kader zurückgreifen. Lediglich Verteidiger Patrick Preiß fällt nach seiner Leisten-OP noch für unbestimmte Zeit aus.

Verein und Fans sind voller Vorfreude, nach einigen Jahren wieder einmal ein neues Team im Schönheider Wolfsbau begrüßen zu können. Ein willkommene Abwechslung zum monotonen Ligaalltag in der Oberliga Ost, zumal es auch der allererste Vergleich einer Schönheider Mannschaft überhaupt gegen die Gäste aus der Mainmetropole ist. Dementsprechend hoffen die Verantwortlichen des EHV 09 am Samstag zur besten Eishockeyzeit auf eine tolle Zuschauerkulisse im Eisstadion an der Neuheider Straße.


Hinweis Eintrittskarten:

Analog der Meisterschaftssaison kosten auch in der Pokalrunde die Standard-Tickets 7,50 EUR und Ermäßigt-Tickets 6,00 EUR. 3er- und 6er-Tickets aus der abgelaufenen Meisterschaftssaison verlieren in der Pokalrunde ihre Gültigkeit.

Inhaber einer Dauerkarte haben als Ausgleich für die zwei entfallenen Meisterschaftsspiele gegen die Jonsdorfer Falken am Samstag gegen die Löwen Frankfurt freien Eintritt. Da mit dem Freundschaftsspiel im November gegen die Eispiraten Crimmitschau auch das zweite ausgefallene Jonsdorf-Spiel für Dauerkartenbesitzer kompensiert wurde, verlieren die Dauerkarten dann zum nächsten Heimspiel (14.02.15 gegen Hamm) ebenfalls ihre Gültigkeit.