01.03.2015  Wölfe mit Arbeitssieg im Hammer Hexenkessel

Die Hammer Eisbären hatten sich im Vorfeld ihres letzten Heimspiels in dieser Saison mächtig ins Zeug gelegt. Viele Werbeaktionen und ein entsprechendes Rahmenprogramm lockten dann als Belohnung für die Bemühungen auch über 1800 Zuschauer in die Eishalle im Maxipark. Für den EHV Schönheide 09 hieß es, in diesem Hexenkessel kühlen Kopf zu bewahren und dies gelang, denn die Wölfe siegten nach spannenden, emotionalen und kämpferischen sechzig Minuten gegen die Hammer Eisbären knapp aber verdient mit 3:2 (1:2, 1:0, 1:0) und bleiben damit auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen und weiter auf Kurs Pokalgewinn.



Dabei standen die Vorzeichen für diese Partie aus Schönheider Sicht gar nicht so gut. Mit dem langzeitverletzten Verteidiger Patrick Preiß und den Stürmern Valerij Guts, Franz Bertholdt und Petr Kukla musste EHV-Coach Norbert Pascha in Hamm gleich auf vier Spieler verzichten und seine Reihen dementsprechend auf einigen Positionen umstellen. Dennoch fanden die Wölfe gut ins Spiel und gingen in der siebenten Spielminute durch Kevin Geier mit 1:0 in Führung. Anders als noch vor zwei Wochen bei der 0:7-Niederlage im Wolfsbau, präsentierten sich die Hammer Eisbären am Samstagabend aber wesentlich stärker und mit der ausverkauften Halle im Rücken gelang es ihnen, das Spiel noch im ersten Drittel zu drehen, als Demuth und Weißleder per Doppelschlag innerhalb von nur 47 Sekunden die Gastgeber mit 2:1 in Führung brachten.

Spannend und mit Chancen auf beiden Seiten ging es dann auch im Mittelabschnitt weiter. Spätestens mit dem 2:2-Ausgleich durch Kilian Glück in der 29. Minute war die Partie wieder völlig offen und die Fans sahen nun mit zunehmender Spielzeit auch immer mehr Emotionen auf dem Eis, welche am Ende des zweiten Drittels in eine kleine Keilerei mündeten, wonach jeweils drei Spieler jeder Mannschaft den Schlussabschnitt eines ansonsten fairen Spiels von der Strafbank aus begannen.

Das Spiel stand weiter auf des Messers Schneide und nachdem die Wölfe in der 48. und 51. Minute zwei Unterzahlsituationen schadlos überstanden, war es fünf Minuten vor dem Ende ausgerechnet der vom Verteidiger zum Stürmer umfunktionierte Christian Heumann, welcher mit seinem allerersten Saisontor den EHV 09 mit 3:2 in Führung und auf die Siegerstraße brachte. Die Gastgeber waren natürlich bemüht, in den verbleibenden Minuten noch den Ausgleich zu erzielen. Doch selbst die Herausnahme ihres Keepers zu Gunsten eines weiteren Feldspielers brachte nicht den erhofften Erfolg, denn die Wölfe standen defensiv gut und ließen bis zur Schlusssirene nichts mehr anbrennen.


Mit dem fünften Sieg in Folge marschiert der EHV 09 weiter Richtung Pokalgewinn. Am kommenden Sonntag, dem 08.03.15 kann ein weiterer großer Schritt dafür getan werden, wenn die Wölfe ab 17:00 Uhr im heimischen Wolfsbau auf die Ratinger Ice Aliens treffen. Von einer ähnlichen Kulisse wie gestern in Hamm ist sicher nicht auszugehen, doch hofft der EHV 09 dennoch auf eine bessere Resonanz wie noch zum letzten Heimspiel, denn das Team von Trainer Norbert Pascha überzeugt mit starken Leistungen in dieser Oberliga-Mitte-Pokalrunde und hätte sich auch einen rappelvollen Hexenkessel Wolfsbau sicher mehr als verdient.

Auf geht’s am Sonntag in den Wolfsbau! - Mannschaft & Fans – Gemeinsam zum Erfolg!

Zudem könnte sich ein Besuch gegen Ratingen doppelt für die Fans lohnen, denn nachdem das erste Wernesgrüner-Tippspiel im November des vergangenen Jahres bei den Eishockeyfans auf gute Resonanz gestoßen ist, haben sich die Verantwortlichen unseres Hauptsponsors Wernesgrüner und des EHV Schönheide 09 dazu entschlossen, am Sonntag, dem 08.03.15 zum nächsten Heimspiel unserer Wölfe gegen die Ratinger Ice Aliens die zweite Auflage des Wernesgrüner-Tippspiels folgen zu lassen, bei welchem wieder tolle Preise winken. Dazu erhalten alle Zuschauer an der Stadionkasse eine entsprechende Teilnahmekarte, auf welcher das Endergebnis Schönheide - Ratingen getippt und eine zusätzliche Bonusfrage beantwortet werden muss. Die Karten dann einfach vollständig ausfüllen und bis zum Beginn des zweiten Drittels in die Tipp-Spiel-Boxen am Fanshop oder Schlittschuhverleih einwerfen. Unter allen richtig ausgefüllten Teilnahmekarten werden am Samstag, dem 14.03.15 zum Heimspiel gegen den Neusser EV die Gewinner wieder live auf dem Eis im Wolfsbau gezogen und erhalten ihre Preise. Mitmachen lohnt sich. Wernesgrüner und der EHV Schönheide 09 wünschen viel Glück!



Statistik:


Tore:


0:1 Geier (Trolda, Jenka) 06:47

1:1 Demuth (Kraft, Ulrich) 15:14

2:1 Weißleder (Vucurevic) 16:01

2:2 Glück (Hähnlein, Geier) 28:46

2:3 Heumann (Jenka) 55:08


Strafen:
LHH 14 + 10 (Licau)   EHV 16 + 10 (Piehler)


Zuschauer:
1822