07.09.2015  EHV 09 mit knapper Niederlage in Braunlage
Der EHV Schönheide 09 hat am Sonntag das Rückspiel bei den Harzer Falken Braunlage knapp mit 4:6 (2:3, 0:1, 2:2) verloren. In einer über weite Strecken ausgeglichenen und fairen Partie waren Miroslav Jenka (2), Petr Gulda und Kevin Geier die Torschützen für die Wölfe.

Wie im Hinspiel am Freitag in Schönheide, erwischten die Wölfe auch am Sonntag vor 550 Zuschauern im Braunlager Wurmbergstadion den besseren Start und gingen nach knapp drei Minuten durch den Treffer von Mannschaftskapitän Miroslav Jenka früh mit 1:0 in Führung. Nur wenig später erhöhte Petr Gulda sogar auf 2:0 (6.). Anders als am Freitag, hatten die Harzer Falken aber dieses Mal die passende Antwort und glichen durch Kevin Understute (8.) und Tobias Schwab (10.) per Doppelschlag schnell zum 2:2 aus. In der 14. Spielminute war die Partie dann gänzlich gedreht, als Thomas Herklotz die Hausherren mit 3:2 in Führung brachte.

Im zweiten Drittel egalisierten sich dann beide Mannschaften weitestgehend. Erst ein Überzahlspiel sorgte für einen weiteren Treffer, welches die Braunlager zur Mitte des Spiels nutzten und durch Semen Glusanok die Führung auf 4:2 (30.) ausbauten.

Die Wölfe mussten im Schlussabschnitt also wieder eine Schippe drauflegen und kamen auch durch Kevin Geier in der 48. Minute zum 4:3-Anschlusstreffer. Doch wieder hatten die Harzer Falken eine Antwort parat, als Florian Böhm nur drei Minuten später zum 5:3 für die Braunlager traf. Vorentscheidend war dieser Treffer allerdings noch nicht, denn der EHV 09 kämpfte weiter und verkürzte anderthalb Minuten vor dem Ende durch Miroslav Jenka auf 5:4. Die Wölfe setzten für die restliche Spielzeit alles auf eine Karte und nahmen Torhüter Florian Neumann zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Doch die Aufholjagd blieb unbelohnt. Stattdessen traf Braunlages Tobias Schwab 44 Sekunden vor Schluss ins leere EHV-Gehäuse und zum 6:4-Endstand für die Harzer Falken.

Am kommenden Wochenende steht für den EHV Schönheide 09 der Doppelvergleich mit den Black Dragons Erfurt an. Zunächst gastieren die Wölfe am Freitag, 11.09.15, um 20:00 Uhr in der Blumenstadt, ehe am Sonntag, dem 13.09.15, um 17:00 Uhr das Rückspiel im Wolfsbau angepfiffen wird.


EHV-Aufstellung: Neumann (Modes) – Wenter, Schenkel, Göbel, Glück, Lejdborg (FL), Rothemund, Hähnlein, Löhmer - Wolf, Piehler, Bertholdt, Jenka, Richter, Widder, Geier, Gulda, Trolda, Kukla

Statistik:

Tore:

0:1 Jenka 02:53
0:2 Gulda (Jenka, Kukla) 05:17
1:2 Understute (Schock, Pipp) 07:45
2:2 Schwab 09:58
3:2 Herklotz (Bosch, Bauer) 13:36
4:2 Glusanok (Understute, Pipp) 29:38 5-4
4:3 Geier (Piehler) 47:35
5:3 Böhm (R. Wittmann, C. Wittmann) 50:40
5:4 Jenka (Kukla, Gulda) 58:31
6:4 Schwab 59:16 ENG

Strafen: HFB 4 EHV 6

Zuschauer: 550