12.10.2015  Schönheider Wölfe verlieren in Peiting
Nach der kräftezehrenden Partie am Freitag gegen Bayreuth stand für den EHV Schönheide 09 am Sonntag das Auswärtsspiel beim EC Peiting auf dem Plan. Es war die erwartet schwere Begegnung, denn die Oberbayern hatten zuletzt Landshut und Selb geschlagen und ließen auch im Spiel gegen die Wölfe keinen Zweifel an ihrer Favoritenrolle aufkommen und gewannen das Spiel verdient mit 4:0 (2:0, 2:0, 0:0) gegen den EHV 09.

Vor allem im ersten Drittel hatten die Wölfe große Probleme ins Spiel zu finden und kassierten bereits in der dritten Minute in Unterzahl das 0:1 durch Justin Taylor. Nur drei Minuten später waren die Hausherren erneut zur Stelle, als Florian Stauder das 2:0 (7.) für die Peitinger erzielte. EHV-Coach Norbert Pascha griff danach schon frühzeitig zu seiner Auszeit, um den Spielfluss des EC Peiting zu unterbrechen. Doch die Oberbayern erspielten sich auch in der Folge beste Gelegenheiten und bis zur ersten Pause war es allein EHV-Keeper Florian Neumann zu verdanken, dass es zunächst noch bei zwei Gegentoren blieb.

Im Mittelabschnitt konnten sich die Wölfe etwas vom Peitinger Angriffsdruck befreien, kamen deutlich besser ins Spiel und auch zu eigenen Torchancen. Doch der Anschlusstreffer blieb dem EHV 09 verwehrt. Stattdessen erhöhten die Peitinger gut drei Minuten vor dem zweiten Pausentee mit einem Doppelschlag und durch zwei weitere Tore von Florian Stauder (37.) und Simon Maier (38.) vorentscheidend auf 4:0.

Für den Schlussabschnitt war die Luft dann raus. Peiting zwar weiter spielbestimmend, konnte aber Wölfe-Goalie Florian Neumann kein weiteres Mal überwinden. Da auch den Wölfen kein Treffer gelingen sollte, blieb es am Ende beim verdienten 4:0-Heimerfolg für den EC Peiting.

Unter der Woche heißt es für die Wölfe wieder Kräfte sammeln und den Fokus auf das nächste Heimspiel legen. Am Freitag, dem 16.10.15, um 19:30 Uhr steigt nämlich das erste Derby der Saison gegen den VER Selb im Schönheider Wolfsbau.


Statistik:

Tore:

1:0 Taylor (Miller, Morris) 02:49 5-4
2:0 Stauder (Feuerecker, Morris) 06:10
3:0 Stauder (Morris, Taylor) 36:47 5-4
4:0 Maier (Saal, Feuerecker) 37:47

Strafen: ECP 8 EHV 14

Zuschauer: 541