15.10.2015  EHV Schönheide 09 verstärkt Defensivabteilung

Der EHV Schönheide 09 hat seinen Kader für die laufende Saison in der Oberliga Süd in dieser Woche noch einmal verstärkt. Vom Ligakonkurrenten EV Landshut wechselt der 25-jährige Verteidiger Christian Köllner zu den Schönheider Wölfen ins Erzgebirge.

Christian Köllner wird man auf dem Eis relativ schnell ausmachen können, hat der gebürtige Landsberger mit einer Größe von 2,04 Meter und einem Gewicht von 95 Kilogramm nahezu Gardemaße für einen Verteidiger und wird der bisher schon gut funktionierenden Defensivabteilung des EHV 09 noch mehr Stabilität verleihen. Davon ausgehend, dass alle Formalitäten bis Freitag erledigt sind, wäre Christian Köllner bereits zum morgigen Heimspiel gegen den VER Selb für die Schönheider Wölfe spielberechtigt.

Christian begann seine Eishockeylaufbahn bei seinem Heimatverein EV Landsberg und spielte dort von 2004-2011 in der Jugend- und Juniorenbundesliga, Oberliga Süd und zweiten Bundesliga. Im Sommer 2011 wechselte er zum MEC Halle 04 und absolvierte für die Saale Bulls insgesamt drei Spielzeiten, bevor er zur Saison 2014/2015 zu den Bären Neuwied in die Oberliga West wechselte. In dieser Spielzeit bestritt er schon vier Saisonspiele für den EV Landshut in der Oberliga Süd, unter anderem auch die erste Partie in Landshut gegen den EHV 09 und wird nun für die restliche Saison mit der Rückennummer 33 für die Schönheider Wölfe auflaufen.

Herzlich Willkommen im Schönheider Wolfsrudel..., Christian Köllner!



Foto: E. Mädler - Christian Köllner (rechts im Bild) 2013 im Trikot der Saale Bulls Halle im Zweikampf mit Roy Hähnlein.