01.11.2015  Schönheider Wölfe enttäuschen in Klostersee

Auch am Freitagabend beim Auswärtsspiel in Grafing wurde nichts mit dem zweiten Sieg für den EHV Schönheide 09 in der laufenden Oberliga-Süd-Hauptrunde. Beim EHC Klostersee zeigten die Wölfe ihre bisher schwächste Saisonleistung und verloren die Partie vor 370 Zuschauern im Eisstadion Grafing sang und klanglos mit 0:5 (0:2, 0:1, 0:2).

Dabei mussten die ersatzgeschwächten Gastgeber nur auf die individuellen Fehler der EHV-Spieler oder auf die sich bietenden Powerplaysituationen warten, um am Ende ihren ersten Heimsieg in dieser Spielzeit einzufahren.

Es war nicht so, als wären die Wölfe in Klostersee chancenlos gewesen, denn rein optisch betrachtet, hatte der EHV 09 sogar die größeren Spielanteile. Doch was nützt dies alles, wenn man in der Offensive seine Chancen nicht nutzt, mehrere Überzahlspiele nicht in Tore ummünzen kann und auf der Gegenseite in der Defensive fehlerhaft agiert, dann kann man am Ende auch gegen einen durchaus schlagbaren Gegner nichts Zählbares holen.



Statistik:


Tore:


1:0 Engel (P. Quinlan, N. Quinlan) 04:31 5-4

2:0 Kaefer (Pfänder, Hördt) 17:00

3:0 P. Quinlan (Unverzagt, Pfänder) 37:43 5-3

4:0 P. Quinlan (Engel, Unverzagt) 49:00

5:0 Kablau (P. Quinlan, Kaller) 56:20


Strafen:
EHC 16   EHV 16


Zuschauer:
370