16.12.2015  Weihnachtsderby gegen Bayreuth im Wolfsbau
Nachwuchstombola & Überraschung für die EHV-Fans



Kurz vor dem anstehenden Weihnachtsfest stehen für den EHV Schönheide 09 noch einmal zwei sehr anspruchsvolle Partien in der Oberliga Süd auf dem Plan. Am Freitag, dem 18.12.15, um 19:30 Uhr gastieren die Wölfe zunächst beim Tabellenfünften EC Peiting, ehe am 4. Adventssonntag, 20.12.15, um 18:00 Uhr das mit Spannung erwartete Weihnachtsderby gegen die Bayreuth Tigers im Schönheider Wolfsbau über die Bühne geht. Dieses Spiel sollte man auf keinen Fall verpassen, denn neben der großen Weihnachtstombola, welche wieder vom Förderverein „Junge Wölfe“ e.V. ausgerichtet wird, wartet auf die EHV-Fans eine ganz besondere Überraschung.

Am Freitag startet die Oberliga Süd in die zweite Saisonhälfte. Bisher hat jedes Team zwanzig Spiele absolviert und neben dem unangefochtenen Spitzenreiter Regenburg mauserte sich der EC Peiting in den letzten Wochen zum Team der Stunde. Die 5:8-Niederlage am vergangenen Freitag in Regensburg ausgeklammert, haben die Peitinger in den letzten zehn Spielen neun Mal punkten können und dabei insgesamt 24 Zähler eingefahren, womit man aktuell nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten Bayreuth hat. Auch der EHV 09 musste die Stärke der Peitinger in dieser Saison schon erfahren, verloren die Wölfe doch die bisherigen zwei Spiele gegen die Oberbayern deutlich mit 0:4 und 2:5. Im dritten Anlauf soll nun möglichst ein besseres Ergebnis für den EHV 09 herausspringen. Helfen könnte dabei, dass EHV-Coach Victor Proskuryakov am kommenden Wochenende wieder einen kompletten Kader zur Verfügung hat, nachdem Alexander Seifert seine Drei-Spiele-Sperre aus der Matchstrafe in Selb abgesessen hat und wohl auch Kilian Glück nach Handverletzung wieder auflaufen kann.

Während es also beim EC Peiting relativ rund läuft, ist bei den Bayreuth Tigers gerade in den letzten beiden Wochen viel Unruhe aufgekommen. Gerüchte über finanzielle Probleme, der Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden und eine Spielersuspendierung sorgten in der Presse für Schlagzeilen und unter den Fans für Diskussionen. Auch sportlich schien sich das Team von Trainer Sergej Waßmiller davon beeinflussen zu lassen, haben die Wagnerstädter drei der letzten vier Spiele verloren. Aktuell belegen die Tigers zwar noch den zweiten Tabellenplatz, doch viele Ausrutscher dürfen sie sich nicht mehr leisten, denn mit Deggendorf, Bad Tölz und Peiting lauern drei Vereine, welche Bayreuth den zweiten Platz streitig machen wollen. Die Wölfe würden die aktuell etwas schwächere Phase der Bayreuther natürlich nur allzu gerne für sich nutzen, benötigen auch sie dringend wieder einmal Punkte, um den Abstand auf Klostersee und Sonthofen nicht noch größer werden zu lassen. Die letzten Auftritte gerade im Wolfsbau geben Grund zur Hoffnung, dass gegen die Tigers dieses Mal etwas zu holen ist, zumal EHC-Coach Waßmiller schon öfters verlauten ließ, dass er sehr ungern in und gegen Schönheide spielt, was wohl auch damit zu tun hat, dass die erste Partie in dieser Saison im Wolfsbau nur sehr knapp mit 3:1 an die Bayreuther ging.


Foto: E. Mädler

Für jede Menge Spannung sollte am Sonntag also gesorgt sein und da es gleichzeitig auch das letzte Hauptrundenspiel vor dem Weihnachtsfest ist, möchte der EHV-Nachwuchs diese Gelegenheit nutzen und wieder seine große Weihnachtstombola ausrichten, bei welcher es beim Kauf eines oder mehrerer Lose und mit etwas Glück tolle Preise zu gewinnen gibt. Zusätzlich dürfen sich die Wölfefans und auch die Mannschaft auf eine ganz besondere Überraschung freuen. Mehr wird nicht verraten, es soll ja eine Überraschung bleiben. Also, auf geht’s am Sonntag zum Weihnachtsderby gegen Bayreuth in den Schönheider Wolfsbau.

Hinweis: Aufgrund dessen, dass am Sonntag noch mehr Zuschauer als vergangene Woche gegen Regensburg zu erwarten sind, bitten die EHV-Verantwortlichen, im Vorfeld wieder den Onlineticketverkauf unter https://www.etix.com/ticket/v/11339 zu nutzen und sich möglichst frühzeitig auf den Weg in den Wolfsbau (Einlassbeginn: 16:30 Uhr) zu begeben, um ein längeres Warten an den Stadionkassen zu vermeiden. Die Fans der Bayreuth Tigers werden gebeten, wieder den unteren Parkplatz gleich rechts an der Zufahrtsstraße zum Eisstadion und den Einlass am unteren Stadioneingang (altes Kassenhäuschen) zu nutzen. Zudem weist der Verein alle Besucher darauf hin, dass zum Parken ausschließlich die zwei vorhanden Parkplätze am Eisstadion zu nutzen sind, da auf der Neuheider Straße, aus Richtung Schneeberger Straße kommend, ein eingeschränktes Halteverbot gilt.