31.12.2015  EHV 09 mit unnötiger Niederlage gegen Sonthofen

Nichts war es mit dem erhofften positiven Jahresabschluss für den EHV Schönheide 09. Die Wölfe mussten am Silvestervorabend vor knapp 750 Zuschauern im Schönheider Wolfsbau eine völlig unnötige 2:3 (0:0, 2:0, 0:3)-Niederlage gegen den ERC Sonthofen hinnehmen. Wieder einmal gab der EHV 09 dabei eine scheinbar sichere 2:0-Führung im verflixten letzten Drittel leichtfertig aus der Hand und wartet nunmehr schon seit sechs Spielen auf ein Erfolgserlebnis.



Dabei begannen die Wölfe die Partie gegen Sonthofen sehr aggressiv und legten ein hohes Tempo vor. In den Anfangsminuten hatte der EHV 09 zudem gleich bei zwei aufeinanderfolgenden Powerplays die Chance zur Führung, doch blieben die Wölfe mit einem Mann mehr auf dem Eis wie so oft viel zu harmlos. Von Sonthofen war im ersten Drittel offensiv so gut wie nichts zu sehen. Eher schmeichelhaft daher auch das 0:0 für die Gäste zur ersten Pause.

Auch im zweiten Drittel waren die Wölfe die spielbestimmende Mannschaft und konnten ihre Überlegenheit nun auch in Tore ummünzen, als erst Kevin Piehler (26.) und acht Minuten später Tomas Vrba eine verdiente 2:0-Führung herausschossen.



Das Schlussdrittel gestaltete sich anfangs noch ziemlich ausgeglichen. Doch mit zunehmender Spielzeit erarbeitete sich Sonthofen ein Übergewicht und kam zu immer mehr Torchancen, welche aber ein wieder gut aufgelegter EHV-Goalie Florian Neumann zunächst alle parieren konnte. Statt sich neun Minuten vor dem Ende auf die Defensive zu konzentrieren und auf den vielleicht alles entscheidenden Konter zu warten, liefen die Wölfe in der 52. Minute bei einem leichtfertigen Scheibenverlust in der Vorwärtsbewegung selbst in einen solchen. Diese Chance ließ sich Sonthofens Daniel Rau nicht entgehen und verkürzte den Spielstand auf 2:1. Die Nervosität machte sich beim EHV 09 nun deutlich breit und wieder nur eine Minute später war die schöne Führung dahin, als Liga-Topscorer Jordan Baker den 2:2-Ausgleich markierte. Während die Wölfe im gesamten Spielverlauf mehrere Überzahlmöglichkeiten ungenutzt liegen ließen, machte es Sonthofen in der Schlussphase etwas besser und ging im Powerplay durch George Kink sogar mit 3:2 (57.) in Führung. Der EHV 09 versuchte zwar in der verbleibenden Zeit noch einmal alles, um zum Ausgleich zu kommen, doch fehlte am Ende und bei guten Einschussgelegenheiten auch einfach das nötige Glück.


Fotos: Thomas Dobkowitz

Bevor es für die Wölfe im neuen Jahr mit den zwei schweren Auswärtsspielen in Landshut (Sonntag, 03.01.16, 17:00 Uhr) und Deggendorf (Freitag, 08.01.16, 20:00 Uhr) weiter geht, wünscht der EHV Schönheide 09 allen Aktiven, Mitgliedern, Sponsoren, Geschäftspartnern, Fans, Gästen, Helfern und Mitarbeitern einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr 2016! Gleichzeitig bedankt sich der EHV 09 ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit, Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen im Jahr 2015 und hofft auch im neuen Jahr wieder auf ein erfolgreiches Miteinander!

Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, dem 10.01.16, um 18:00 Uhr statt. Zu Gast im Schönheider Wolfsbau sind dann die Namensvetter vom VER Selb.



Statistik:


Tore:


1:0 Piehler (Trolda) 25:59

2:0 Vrba (Geier) 33:56

2:1 Rau (Pertl) 51:13

2:2 Baker (Tarrach) 52:21

2:3 Kink (Rau) 56:05 5-4


Strafen:
EHV 14   ERC 16


Zuschauer:
733