23.01.2016  EHV 09 verliert auch vierte Partie gegen Landshut

Die Niederlagenserie des EHV Schönheide 09 will einfach nicht reißen. Vor der enttäuschenden Kulisse von nur 349 Zuschauern im heimischen Wolfsbau verloren die Wölfe am Freitagabend auch die vierte und damit letzte Partie in dieser Saison gegen den EV Landshut und mussten sich bei der klaren 1:5 (0:1, 1:1, 0:3)-Niederlage gegen die Niederbayern bereits zum zwölften Mal in Folge ihren Gegnern in der Oberliga Süd geschlagen geben.



Die Wölfe hatten sich vor der Partie ganz sicher einiges vorgenommen, konnten aber nicht verhindern, dass Landshut von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft war. Die EHV-Abwehr hatte bereits im ersten Drittel alle Hände voll zu tun und Wölfegoalie Sebastian Modes, welcher durch gute Trainingsleistungen dieses Mal den Vorzug vor Florian Neumann bekam, zeigte durch gute Paraden, dass sein Einsatz gerechtfertigt war. Lange konnte er einen mehrfach möglichen Gegentreffer verhindern, musste allerdings eine Minute vor der ersten Pause doch einmal hinter sich greifen, als Patrick Jarret den EVL mit 1:0 in Führung brachte.



Im Mittelabschnitt gelang es den Wölfen, die Partie etwas ausgeglichener zu gestalten und hatten in der 27. Minute in Überzahl die Chance zum Ausgleich. Doch auch Landshuts Keeper Max Englbrecht zeigte eine gute Leistung und entschärfte zwei, drei gefährliche Aktionen der Hausherren. Die Strafe gegen die Gäste war gerade abgelaufen, da startete der EHV 09 einen weiteren Angriff über Petr Gulda, welcher den 1:1-Ausgleich durch den mitlaufenden Miroslav Jenka mustergültig vorbereitete. Allerdings hatte Landshut nur sechs Minuten später die passende Antwort und ging durch Max Forster wieder mit 2:1 (35.) in Führung.


Fotos: E. Mädler

Im letzten Drittel mussten die Wölfe ihrer wieder sehr laufintensiven Spielweise wie so oft Tribut zollen, wonach Landshut mit zunehmender Spielzeit wieder das Zepter in die Hand nahm. Begünstigt durch ein Überzahlspiel, konnten die Gäste dann auch in der 43. Minute durch Peter Abstreiter auf 3:1 erhöhen. So sehr sich die Wölfe auch weiter mühten, Landshut stand defensiv sehr sicher und ließ kaum nennenswerte Chancen der Gastgeber zu. Die Entscheidung fiel dann in der 51. Minute, als Patrick Jarret die Gästeführung auf 4:1 ausbaute. Landshuts Max Hofbauer sorgte dann zwei Sekunden vor der Sirene für den 1:5-Endstand aus Schönheider Sicht.



Statistik:


Tore:


0:1 Jarret (P. Abstreiter, Geipel) 19:00

1:1 Jenka (Gulda, Pronath) 28:41

1:2 Forster (Doyle, Sedlar) 34:44

1:3 P. Abstreiter (Jarret, Thornton) 42:53 5-4

1:4 Jarret (Thornton) 50:07

1:5 Hofbauer (Forster, Geipel) 59:58


Strafen:
EHV 6   EVL 6


Zuschauer:
349