10.06.2016  EHV Schönheide 09 forciert Kaderplanung
Wölfe verpflichten Bruce Becker und Patrick Glatzel

Mit dem Ziel, in der kommenden Saison 2016/2017 in der Oberliga Süd eine schlagkräftige Mannschaft aufs Eis zu stellen, hat der EHV Schönheide 09 in den letzten Tagen und Wochen seine Kaderplanung weiter forciert und kann nun bei insgesamt zwei Neuzugängen und drei Vertragsverlängerungen Vollzug melden. Von den Eispiraten Crimmitschau wechselt der gelernte Mittelstürmer Bruce Becker zu den Wölfen ins Erzgebirge. Zudem wird Patrick Glatzel, vom Hamburger SV kommend, zusammen mit Florian Neumann das feste Torhüterduo in der kommenden Spielzeit bilden. Mit frisch verlängerten Verträgen werden außerdem auch die Stürmer Tomas Vrba, Marco Pronath und Florian Richter weiter für die Schönheider Wölfe auflaufen.

Der 28-jährige Bruce Becker (Bildquelle: www.radiodresden.de) kommt mit der Erfahrung von über 300 Zweitligaeinsätzen für Bremerhaven, Dresden und zuletzt Crimmitschau nach Schönheide. Der gebürtige Berliner erlernte das Eishockey-ABC in seiner Heimatstadt und durchlief die Kaderschmiede der Eisbären Berlin, wo er in der Saison 2006/2007 sogar für eine Partie DEL-Luft schnuppern konnte, hauptsächlich aber für die Eisbären Juniors in der Oberliga zum Einsatz kam. 2008 wechselte der ehemalige Juniorennationalspieler dann zu den Fischtown Pinguins nach Bremerhaven, wo er insgesamt zwei Spielzeiten absolvierte, ehe er von 2010 bis 2015 für die Dresdner Eislöwen aktiv war. Die zurückliegende Saison begann Bruce Becker zunächst bei den Bayreuth Tigers, wechselte aber noch während der Spielzeit zu den Eispiraten Crimmitschau.
Vom letztjährigen Nord-Oberligisten Hamburger SV wechselt der 22-jährige Goalie Patrick Glatzel (Bildquelle: www.hsv-eishockey.net) zu den Schönheider Wölfen. Der gebürtige Mannheimer ist in Schönheide kein Unbekannter, spielte er nach seiner Zeit in Bad Nauheim für die Jonsdorfer Falken und Saale Bulls Halle gegen die Wölfe in der Oberliga Ost. Das Eishockeyspielen erlernte Patrick Glatzel bei den Mannheimer Jungadlern, mit welchen er 2008/2009 den DNL-Titel holte. Danach ging er zum Krefelder EV, ehe er zu den Roten Teufeln nach Bad Nauheim wechselte, wo er bis zum Ende der Saison 2011/2012 sowohl in der Jugend- und Juniorenliga, als auch in der Oberliga zum Einsatz kam. 2012 wechselte der Torhüter dann zu den Lausitzer Füchsen in die 2. Bundesliga und spielte mittels Förderlizenz auch für die Jonsdorfer Falken. Nur ein Jahr später folgte der Wechsel zu den Saale Bulls Halle, für welche er zwei komplette Spielzeiten aktiv war, ehe er zur letzten Saison die Luftveränderung im hohen Norden beim HSV suchte.

Herzlich Willkommen im Wolfsrudel..., Bruce Becker und Patrick Glatzel!


Neben den zwei Neuzugängen freuen sich die EHV-Verantwortlichen zudem, dass es gelungen ist, mit drei weiteren Spielern aus dem letztjährigen Kader die Verträge zu verlängern.



So wird auch Tomas Vrba in der kommenden Spielzeit wieder das Wölfetrikot tragen. Letzte Saison von den Icefighters Leipzig nach Schönheide gewechselt, hatte der im tschechischen Hodonin geborene Stürmer aufgrund einer Schulterverletzung, welche im Sommer vergangenen Jahres operiert wurde, etwas Anlaufschwierigkeiten, kam jedoch gegen Ende der Saison immer besser in Fahrt und überzeugte somit die Verantwortlichen in Schönheide, ihm einen neuen Vertrag zu geben. Wie im Fall von Kapitän Miroslav Jenka, läuft auch bei Tomas Vrba inzwischen parallel das Einbürgerungsverfahren, womit die Hoffnung besteht, dass bis zum Saisonstart Ende September wenigstens eine der beiden Kontingentstellen frei wird und neu besetzt werden kann.

Der in Amberg geborene Marco Pronath wechselte zu Jahresbeginn von den Höchstadt Alligators ins Erzgebirge und konnte mit fünf Toren und acht Assists in nur 15 Spielen sofort überzeugen, weshalb eine Vertragsverlängerung nur die logische Konsequenz war.

Mit Florian Richter bleibt auch das derzeit einzige echte Schönheider Eigengewächs seinem Heimatverein treu. Letzte Saison noch durch eine schwere Fußverletzung ausgebremst, ist der 20-jährige Stürmer inzwischen voll genesen und möchte in der neuen Saison wieder angreifen.