27.06.2016  Oberliga Süd geht 2016/17 mit 12 Teams an den Start
Verzahnung mit der Bayernliga ermöglicht bessere Durchlässigkeit

Die Oberliga Süd wird in der kommenden Saison wieder mit zwölf Vereinen an den Start gehen. Dies bestätigte die Mitgliederversammlung der Fachsparte Eishockey des Bayrischen Eissport Verbandes (BEV) am Samstag. Ein Schritt der nach knapp vierwöchigen Verhandlungen zwischen Vertretern der beiden Ligen und der beiden Verbände zustande kam. „Es war nicht einfach, die vielen Interessengruppen unter einen Hut zu bekommen“, sagt DEB-Vizepräsident Marc Hindelang. „Letztlich sind sich alle entgegen gekommen und haben im Sinne des Sports entschieden. Besonders möchte ich dabei die Professionalität der Bayernligisten loben, die zwar logischerweise Ihre Interessen vertreten, aber auch ein großes Entgegenkommen gegenüber den Oberligisten und der in Schieflage geratenen Oberliga Süd gezeigt haben. Von den Oberligisten erwarten wir als DEB, dass dies anerkannt und honoriert wird und wirtschaftlich vernünftig gearbeitet wird.“

Rein sportlich darf sich die Oberliga auf drei Farbtupfer freuen. Mit dem Meister EHC Waldkraiburg, Vize Höchstadter EC und den EV Lindau Islanders wagen nicht nur die drei besten Teams der Bayernliga den Sprung in die Oberliga. Das Trio teilt sich auch die Meistertitel und Finalteilnahmen der letzten beiden Jahre. „Der DEB hat den Vereinen Erleichterungen zugesichert, damit sie den Weg gehen können. Es muss auch der Weg der Zukunft sein, dass Aufsteiger ein Einstiegsjahr in die Oberliga bekommen, im Süden, wie im Norden“, sagt Hindelang. „Den Vereinen ist wichtig zu sehen, ob sie die Sache stemmen können. Gleichzeitig muss Auf- und Abstieg besser geregelt werden.“

Ein weiterer wichtiger Schritt für die Annäherung beider Ligen ist die Verzahnung nach der Vorrunde. Die Mannschaften auf den Plätzen neun bis zwölf der Oberliga Süd spielen unter dem Dach des BEV mit den ersten Acht der Bayernliga die Teilnehmer der Playoffs um die Bayrische Meisterschaft aus. Die Halbfinalisten sind dann für die Vorrunde der Oberligasaison 2017/18 qualifiziert.

Quelle: http://www.deb-online.de/2016/06/oberliga-sued-geht-201617-mit-zwoelf-teams-an-den-start/