07.10.2018  Meisterschaftsauftakt nach Maß
Wölfe gewinnen Derby gegen Chemnitz

Die Schönheider Wölfe sind erfolgreich in die neue Regionalliga-Ost-Saison 2018/2019 gestartet. Vor 551 Zuschauern im Wolfsbau gelang dem Team um Trainer Sven Schröder ein Meisterschaftsauftakt nach Maß und ein ungefährdeter und verdienter 7:3 (3:0, 3:2, 1:1)-Derbysieg gegen die Chemnitz Crashers. Aus einer geschlossen starken Mannschaftsleistung ragte Stürmer Jordan Klotz heraus, welchem insgesamt drei Treffer gegen den Erzrivalen gelangen.



Bereits nach 30 Sekunden klingelte es zum ersten Mal im Chemnitzer Gehäuse, als Florian Heinz einfach abzog und in den rechten Winkel zum 1:0 für die Hausherren traf. Auch in der Folge spielten nur die Wölfe, hingegen Chemnitz viel Mühe hatte, überhaupt ins Spiel zu finden. Die 3:0-Führung zur ersten Pause durch zwei weitere Treffer von Eric Neumann (10.) und Jordan Klotz (16.) spiegelte die Dominanz der Wölfe wieder.



Auch im Mittelabschnitt unverändertes Bild. Bis zur 38. Minute erhöhten die Wölfe den Spielstand durch drei Tore von Jordan Klotz (26.), Petr Kukla (31.) und Robert Horst (38.) gar auf 6:0, ehe sich bei den Gastgebern kleine Unaufmerksamkeiten einstellten, in dessen Folge es Chemnitz gelang, durch zwei Treffer von Nicholas Lang (39./40.) bis zur zweiten Pause auf 6:2 zu verkürzen.



Im Schlussdrittel schalteten die Wölfe dann insgesamt ein, zwei Gänge zurück, wonach es den Crashers gelang, das Geschehen auf dem Eis etwas ausgeglichener zu gestalten. Jeweils einen Treffer konnten beide Mannschaften bis zur Schlusssirene noch markieren, als erst Jordan Klotz (50.) zum 7:2 für die Wölfe und fünf Minuten vor Ultimo der Chemnitzer Yannek Seidel zum 7:3-Endstand einnetzte.