18.10.2018  Schönheider Wölfe zu Gast beim Tabellenführer

Mit dem Gastspiel beim aktuellen Tabellenführer ESC Dresden beginnt am kommenden Samstag, dem 20.10.18, um 20:00 Uhr in der Energie Verbund-Arena für die Schönheider Wölfe eine Serie von fünf Auswärtsspielen in Folge.

Rein vom Tabellenbild her, gelten die Dresdner wohl als erster Gradmesser für die Wölfe in dieser Saison, denn die Eislöwen haben ihre bisherigen drei Spiele gegen die Berlin Blues (6:1/6:4) und Chemnitz (6:5 n.V.) gewonnen und führen aktuell die Tabelle in der Regionalliga Ost an. Nach den zwei deutlichen Heimsiegen gegen Chemnitz und Halle zum Hauptrundenauftakt, wollen aber auch die Wölfe in der Landeshauptstadt möglichst erfolgreich sein und haben dabei noch eine kleine Rechnung offen, verloren doch die Erzgebirger ihr Gastspiel in der letzten Saison in Dresden überraschend mit 1:4.

Damit dies nicht noch einmal passiert, werden die Wölfe am Samstag sicher entsprechend fokussiert und motiviert in Dresden auftreten, wie auch Wölfe-Coach Sven Schröder die Marschrichtung vorgibt: „Wir wissen, dass Dresden mit fast dem identischen Kader aus der letzten Saison zuletzt aus drei Spielen acht Punkte geholt hat. Sie können sehr kompakt und taktisch spielen und haben gefährliche Spieler in der Offensive. Wir werden aber versuchen, dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen und müssen dazu unsere beste Leistung aufs Eis bringen, dann sehe ich gute Chancen die drei Punkte mitzunehmen.“

Verzichten müssen die Wölfe in Dresden neben dem Langzeitverletzten Jannik-Noah Grätke, berufsbedingt wieder auf Leon Marko und Florian Richter.