20.12.2018  Wölfe gastieren Samstag im Nieskyer Waldstadion

Am kommenden Samstag, dem 22.12.2018, um 18:30 Uhr gastieren die Schönheider Wölfe zum letzten Meisterschaftsspiel vor dem Weihnachtsfest bei den Tornados vom ELV Niesky. Begleitet wird das Team um Trainer Sven Schröder von zahlreichen Wölfefans, welche mit zwei proppenvollen Fanbussen und sicher auch zusätzlichen PKW-Fahrern ins Nieskyer Waldstadion anreisen werden. Für das Topspiel an diesem Wochenende in der Regionalliga Ost sollte damit für gute Stimmung gesorgt sein, denn auch die Tornados haben zu ihren Heimspielen immer gut gefüllte Ränge nachzuweisen.



Auch sportlich verspricht diese Partie jede Menge Brisanz, werden die Nieskyer sicherlich Revanche nehmen wollen, für die glatte 0:6-Niederlage von vor drei Wochen im Schönheider Wolfsbau. Zusätzlich hat das Team von Trainer Jens Schwabe, welches zuhause deutlich stärker einzuschätzen ist, bei seinen Fans noch etwas gut zu machen, ging das letzte Heimspiel gegen den diesjährigen Nieskyer Angstgegner Saale Bulls 1b mit 3:4 nach Verlängerung verloren. Die Wölfe müssen also von Beginn an auf der Hut sein, denn so manche Mannschaft wurde im jetzt überdachten Waldstadion schon vom stürmischen Wind eiskalt erwischt.

Dennoch reisen die Wölfe als Favorit in die Lausitz, sind die Männer von Coach Sven Schröder auch nach dem knappen Derbyerfolg vom letzten Samstag gegen Chemnitz weiterhin ohne jeglichen Punktverlust. Zieht man die drei Spiele ab, welche Niesky im Vergleich zu den Wölfen noch zu absolvieren hat, bleibt aktuell den Wölfen immer noch ein komfortabler Vorsprung von elf Punkten auf die Tornados.

Inwieweit sich die personelle Lage bei den Wölfen darstellt, wird ebenfalls ein wichtiger Faktor für das Spiel sein. Derzeit ist davon auszugehen, dass bis auf die drei verletzten Jannik-Noah Grätke, Christian Freitag und Christian Laszig alle anderen Akteure auflaufen können.

Wölfe-Coach Sven Schröder zum Auswärtsspiel am Samstag in Niesky: "Nach dem das Derby gegen Chemnitz noch mit einigen kranken Spielern ablaufen musste, wollen wir am Samstag nun wieder mehr zu unserem Spiel finden, welches uns die ganze Saison bisher ausgezeichnet hat. Wir freuen uns auf die zahlreiche Unterstützung unserer Fans, eine tolle Stimmung im Stadion und wollen natürlich die drei Punkte zum Weihnachtsfest mit nach Hause nehmen."