02.08.2019  Wölfe setzen auch im Sturm auf Kontinuität

Die Schönheider Wölfe haben vier Wochen vor dem offiziellen Trainingsauftakt ihren Kader für die Saison 2019/2020 in der Regionalliga Ost nahezu komplett. Wie schon auf den Torhüter- und Verteidigerpositionen setzt Wölfe-Coach Sven Schröder auch in der Offensive auf Kontinuität. Gleich sieben Stürmer verlängerten ihre Verträge für die kommende Spielzeit.


Fotos: Ellen Hertel

„Never change a winning team“ könnte man meinen, denn mit Christian Freitag, Vincent Wolf, Robert Horst (obere Reihe v.l.), Michael Galvez, Florian Heinz, Christoph Rogenz und Jannik Noah Grätke (untere Reihe v.l.) tragen sieben weitere Akteure aus der vergangenen Spielzeit auch kommende Saison wieder das Wölfe-Trikot. Somit dürfen sich die Wölfe-Fans also auf insgesamt 16 Double-Meister freuen, mehr Kontinuität geht fast nicht.

Coach Sven Schröder über die Vertragsverlängerungen: „Es freut mich, dass wir alle jungen deutschen Spieler in Schönheide halten konnten. Gerade die Erfahrungen der letzten zwei Jahre kann ihnen niemand mehr nehmen und wir werden auch in der kommenden Saison wieder und weiter davon profitieren. Besonders Vincent, Christoph und Florian haben sich trotz ihres jungen Alters zu Führungsspielern entwickelt und wenn Jannik, Robert und Christian gesund bleiben und bei Michael mal der Knoten platzt, sind auch sie bald in diese Kategorie einzustufen.“