13.09.2019  Schönheider Wölfe mit weiterem Neuzugang

André Lenk kehrt in den Wolfsbau zurück

Es war die Überraschung am vergangenen Samstag auf dem Schönheider Feuerwehrfest. Nachdem Stadionsprecher Heiko Haußmann das Wölfe-Team und gleichzeitig auch die neuen Matchtrikots für die kommende Saison 2019/2020 in der Regionalliga Ost vorgestellt hatte, gab es für die zahlreichen Wölfe-Fans unter den Gästen ein weiteres Highlight. Unter der Woche konnten sich die Verantwortlichen der Schönheider Wölfe nämlich mit einem weiteren Neuzugang einigen. Erfreulich dabei, dass es sich um ein echtes Schönheider Eigengewächs handelt, denn nach acht Spielzeiten im Trikot der Höchstadt Alligators kehrt André Lenk zurück in den Wolfsbau.


Foto: Gläß/Schönheider Wölfe


André Lenk begann seine Eishockeylaufbahn im Schönheider Nachwuchs und spielte zudem für den ETC Crimmitschau in der Jugend-Bundesliga. Ab der Saison 2008/2009 lief er für die Wölfe in der Regional- und Oberliga auf, ehe er 2011 seine Heimat in Richtung Höchstadt verließ.

Nun kehrt er also nach acht Jahren wieder nach Schönheide zurück und auch Wölfe-Coach Sven Schröder freut sich über die Verstärkung in seinem Team: „Ich habe noch einen Spieler gesucht, der uns in der Breite und Qualität noch einmal einen Schub nach vorne gibt. André bringt alles mit, um unser Team stärker zu machen. Er ist variabel einsetzbar und ein echter Teamplayer. Dass er in seine Heimat zurückkehrt, hier auch den  Nachwuchs unterstützen möchte, um dort in der Zukunft vielleicht noch mehr Verantwortung zu übernehmen, freut mich besonders. Für uns als kleiner Eishockeyverein gibt es nichts besseres, als einen Spieler zu haben, der aus Schönheide stammt, der im Eishockeygeschäft fußgefasst hat und dies auch in seinem Heimatverein noch einmal zeigen und an die Schönheider Kids weitergeben möchte.“

„Vergaß dei Haamit net…“ – Willkommen Zuhause, André Lenk!