12.08.2020  Hygienekonzept für den Wolfsbau genehmigt

Aktuelle Lage erfordert Änderungen

Darf das Kunsteisstadion Schönheide für den öffentlichen Freilauf und zu Sportveranstaltungen Gäste und Besucher empfangen? Ja, der Wolfsbau darf! Dies geht aus einem Schreiben des Landratsamt Erzgebirgskreis hervor, wonach das, gemeinsam von der Gemeinde Schönheide und dem Schönheider Wölfe e.V., eingereichte Hygienekonzept ohne Hinderungsgründe bzw. Einwände vom öffentlichen Gesundheitsdienst/Infektionsschutz genehmigt wurde.



Neben den aktuell einzuhaltenden Hygieneregeln, mussten allerdings für das Kunsteisstadion spezielle Regelungen getroffen werden. Zusammengefasst ist folgendes zu beachten:


-     Nur Personen ohne COVID-19-Verdacht dürfen das Eisstadion bzw. Angebote, Trainings und Sportveranstaltungen besuchen bzw. nutzen.

-     Die Husten- und Niesetikette ist zu beachten und einzuhalten.

-     Über die SächsCoronaSchVO hinaus ist in geschlossenen Räumen im Eisstadion das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

-     Die Besucherlenkung erfolgt über einen getrennten Eingangs- und Ausgangsbereich. Personal und Sportler nehmen den separaten Spielereingang.

-     Generell wird im Eisstadion und auf Hinweisschildern/-plakaten auf alle Hygienevorgaben und Hygienemaßnahmen am jeweiligen Ort prägnant und übersichtlich hingewiesen. Während des Spielbetriebes sowie des Freilaufes wird es zusätzlich und mehrfach entsprechende Lautsprecherdurchsagen geben.

-     Alle Besucher können sich nach dem Betreten des Eisstadions die Hände im Eingangsbereich und vor den Toiletten an den dafür vorgesehenen Stationen desinfizieren. Die Männer-Toilette dürfen maximal 2 Personen, die Damen- Toilette maximal 3 Personen gleichzeitig betreten.

 

-     Mit dem Erhalt der Eintrittskarte bietet das Eisstadion Besuchern die Möglichkeit der freiwilligen Gäste- und Besucherregistrierung, um eine Kontaktverfolgung zu erleichtern. In ihrem eigenen Interesse und mit Rücksicht auf ihre Mitmenschen sollte dafür der anhängende Coupon vollständig ausgefüllt und in die entsprechend aufgestellten Boxen geworfen werden. Die Registrierung dient ausschließlich einer notwendigen Kontaktverfolgung, wonach die Coupons nach Ablauf von 14 Kalendertagen vernichtet werden.

-     Die Nutzung der Corona-Warn-App wird dringend empfohlen.

-     Werden Sportwettkämpfe mit Publikum durchgeführt, ist die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern in allen Bereichen des Eisstadions, außer zwischen Personen gemäß § 2 Abs. 2 SächsCoronaSchVO, gewährleistet. Die Einhaltung von größeren Abständen als dem Mindestabstand von 1,5 Metern wird dringend empfohlen, wenn die Veranstaltung mit lautem Jubel, Gesängen usw. verbunden ist. Aus diesem Grund wurde das Fassungsvermögen im Wolfsbau von offiziell 1500 Zuschauern auf maximal 500 Zuschauer pro Veranstaltung begrenzt, was bei einer Grundfläche von 1000 qm einem Mindestabstand von 2 Metern entspricht.

-     In Bereichen, in denen eine Unterschreitung des Mindestabstandes regelmäßig zu befürchten ist (Einlass, Erwerb von Speisen und Getränken, Schlittschuh-Ausgabe o.ä.), ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

-     Speisen sind generell außerhalb des Eisstadions einzunehmen.

-     Des Weiteren verweisen wir auf die ebenfalls gültige Einlass- und Stadionordnung auf unserer Webseite.

Aufgrund dieser Regelungen und Veränderungen, was speziell erhöhte Mehrkosten und das reduzierte Fassungsvermögen zu den Heimspielen und den daraus resultierenden Mindereinnahmen betrifft, sehen die Vereinsverantwortlichen keine andere Möglichkeit, als Veränderungen bei den Eintrittspreisen vorzunehmen. So werden die Preise für Standard- und Ermäßigt-Tickets im Vergleich zur Vorsaison um 2,00 EUR angehoben. Heißt, für die Heimspiele in der Regionalliga Ost-Saison 2020/2021 kosten Standard-Tickets 9,00 EUR und Ermäßigt-Tickets 7,00 EUR. Dauerkarten und 6er-Tickets entfallen. Zu den Vorbereitungsspielen kostet der Eintritt einheitlich 7,00 EUR.