19.08.2020  Auch Yannek Seidel bleibt im Wolfsbau

Vor der letzten Spielzeit vom Ligakonkurrenten Chemnitz Crashers ins Erzgebirge gewechselt, wird Verteidiger Yannek Seidel auch in der kommenden Regionalliga Ost-Saison 2020/2021 wieder für die Schönheider Wölfe auflaufen, denn zur Freude der Verantwortlichen verlängerte auch der 21-jährige 1,95m-Hühne seinen Vertrag im Erzgebirge.

 Foto: Ellen Hertel

Yannek Seidel durchlief die Nachwuchsabteilungen des ETC Crimmitschau und spielte bis 2017 für den ETC und die Young Crashers Chemnitz unter anderem in der Schülerbundesliga und Deutschen Nachwuchsliga (DNL2). Seine ersten Erfahrungen im Seniorenbereich machte er auch im Chemnitzer Küchwald, von wo er dann letztes Jahr ins schöne Erzgebirge wechselte und sich sofort im neuen Team zurechtfand.

Auch Wölfe-Coach Sven Schröder freut sich, dass der in Werdau geborene Verteidiger weiter im Wolfsbau aktiv ist: „Swayze“ kam letzte Saison zu uns und hat sofort im Team funktioniert. Er hat nochmal einen großen Sprung in seiner Leistung nach oben gemacht, zum Vergleich dem Vorjahr in Chemnitz. Er ist eine absolute Bereicherung für unsere Mannschaft und ich freue mich das er bleibt und wir erneut zusammen angreifen können.“