13.10.2020  Samstag ist Derby-Zeit im Wolfsbau

Schönheider Wölfe vs. Chemnitz Crashers

Am kommenden Samstag, dem 17.10.20, um 17:00 Uhr steigt das erste Saison-Highlight im Wolfsbau, wenn die gastgebenden Schönheider Wölfe die Chemnitz Crashers zum ersten Derby in der Regionalliga Ost-Saison 2020/2021 erwarten. Da aufgrund des Corona-Hygienekonzepts im Eisstadion an der Neuheider Straße nur 500 Zuschauer zugelassen sind, bietet der Verein einen Kartenvorverkauf für Mitglieder und Fans an.



So können ausschließlich Vereinsmitglieder die begehrten Tickets bereits am Mittwoch, den 14.10.20 und Donnerstag, den 15.10.20 jeweils ab 11:00 Uhr im Hotel zur Post in Schönheide erwerben. Fans und Gäste können sich ihre Tickets dann am Freitag, den 16.10.20 ebenfalls ab 11:00 Uhr an gleicher Stelle sichern. Sollten noch Resttickets vorhanden sein, können diese dann am Spieltag selbst ab 16:00 Uhr an der Stadionkasse erworben werden.

Zum Spiel selbst muss man nicht viele Worte verlieren. Wie immer geht es beim Derby Schönheide gegen Chemnitz um Herkunft, sportliche Rivalität und jede Menge Emotionen. Und, welches Team sich am Ende „Derbysieger“ nennen darf, was den Wölfen allein in der vergangenen Saison fünf Mal in Folge gelang, nachdem damals noch das erste Aufeinandertreffen knapp an die Chemnitzer ging.

Daran will das Team von Coach Sven Schröder anknüpfen und dieses Mal auch gleich im ersten Anlauf die drei Zähler für sich verbuchen. Genügend Selbstvertrauen sollten beide Teams am Samstag haben, denn nach der knappen 5:6-Auftaktniederlage zuhause gegen die Eisbären Juniors Berlin rehabilitierten sich die Crashers am vergangen Wochenende an gleicher Stelle mit einem 10:0-Kantersieg über die Berlin Blues.

Einen perfekteren Saisonstart hatten zwar die Wölfe mit zwei deutlichen Siegen gegen Weißwasser (8:0) und Dresden (9:4), doch wie es so schön heißt, haben Derby ihre eigenen Gesetze, was auch Schönheides Trainer Sven Schröder weiß und folgende Marschroute für Samstag ausgibt: „Gegen Chemnitz müssen wir wieder eine Schippe drauflegen, denn die Art und Weise wie wir in Dresden gespielt haben hat mir nicht so gefallen. Gerade im Sektor individuelle Fehler müssen wir uns schnell steigern und alle Blöcke müssen in allen Zonen auf dem Eis konsequenter und geradliniger werden. Wenn wir das besser machen und das Tempo hochhalten bin ich sehr zuversichtlich, dass wir auch das dritte Spiel in Folge zu unseren Gunsten gestalten können. Die Crashers haben sich im Vergleich zur Vorsaison punktuell verstärkt und im letzten Spiel gezeigt, zu was sie in der Lage sind. Nichts desto trotz könnten wir mit einem Sieg schon sechs Punkte davonziehen, was selbst in der noch frühen Saisonphase nicht unerheblich ist.“


Die Verantwortlichen des Schönheider Wölfe e.V. verweisen nach wie vor ausdrücklich auf das Hygienekonzept, welches für das Eisstadion gilt.

Wir fordern daher alle Fans und Gäste auf - in ihrem eigenen Interesse und im Sinne des Vereins - die wichtigsten Hygieneregeln einzuhalten und generell einen Mund- und Nasenschutz im Eisstadion zu tragen! Personen, welche keinen Mund- und Nasenschutz tragen wollen oder aufgrund eines Attests nicht müssen, bitten wir von einem Besuch im Eisstadion abzusehen!

-     Nur Personen ohne COVID-19-Verdacht dürfen das Eisstadion bzw. Angebote, Trainings und Sportveranstaltungen besuchen bzw. nutzen.

-     Die Husten- und Niesetikette ist zu beachten und einzuhalten.

-     Über die SächsCoronaSchVO hinaus ist in geschlossenen Räumen im Eisstadion das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

-     Die Besucherlenkung erfolgt über einen getrennten Eingangs- und Ausgangsbereich.

-     Alle Besucher können sich nach dem Betreten des Eisstadions die Hände im Eingangsbereich und vor den Toiletten an den dafür vorgesehenen Stationen desinfizieren. Die Männer-Toilette dürfen maximal 2 Personen, die Damen- Toilette maximal 3 Personen gleichzeitig betreten.

-     Mit dem Erhalt der Eintrittskarte bietet das Eisstadion Besuchern die Möglichkeit der freiwilligen Gäste- und Besucherregistrierung, um eine Kontaktverfolgung zu erleichtern. In ihrem eigenen Interesse und mit Rücksicht auf ihre Mitmenschen sollte dafür der anhängende Coupon vollständig ausgefüllt und in die entsprechend aufgestellten Boxen geworfen werden. Die Registrierung dient ausschließlich einer notwendigen Kontaktverfolgung, wonach die Coupons nach Ablauf eines Monats vernichtet werden.

-     Werden Sportwettkämpfe mit Publikum durchgeführt, ist die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern in allen Bereichen des Eisstadions, außer zwischen Personen gemäß § 2 Abs. 2 SächsCoronaSchVO, gewährleistet. Die Einhaltung von größeren Abständen als dem Mindestabstand von 1,5 Metern wird dringend empfohlen, wenn die Veranstaltung mit lautem Jubel, Gesängen usw. verbunden ist. Aus diesem Grund wurde das Fassungsvermögen von offiziell 1500 Zuschauern auf maximal 500 Zuschauer pro Veranstaltung begrenzt, was bei einer Grundfläche von 1000 qm einem Mindestabstand von 2 Metern entspricht.

-     In Bereichen, in denen eine Unterschreitung des Mindestabstandes regelmäßig zu befürchten ist (Einlass, Erwerb von Speisen und Getränken o.ä.), ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

-     Speisen sind generell außerhalb des Eisstadions einzunehmen.

VIELEN DANK FÜR EUER MITWIRKEN!


Bitte unbedingt die neue Allgemeinverfügung für den gesamten Erzgebirgskreis beachten!!!
https://www.erzgebirgskreis.de/fileadmin/portal/erzgebirgskreis.de/amtsblatt/2020/Amtsblatt_2020_43.pdf