14.10.2021  Berlin Blues Samstag zu Gast im Wolfsbau

Mit einem Heimspiel am kommenden Samstag, dem 16.10.21, um 17:00 Uhr im Wolfsbau gegen die Berlin Blues starten die Schönheider Wölfe in die Berliner Wochen mit insgesamt drei Partien in Folge gegen die Teams aus der Hauptstadt, denn nach der Partie gegen die Blues steht als nächstes das Berliner-Doppel-Auswärts-Wochenende an, wo das Team von Coach Sven Schröder innerhalb von 24 Stunden erst auf FASS Berlin und danach auf die Eisbären Juniors Berlin trifft.


Foto: Markus Gläß

Bis es aber soweit ist, muss erst einmal die samstägige Partie gegen die Berlin Blues gespielt und möglichst erfolgreich gestaltet werden. Auch wenn das Team von Trainer Patrick Preiß mit zwei Niederlagen gegen Chemnitz (5:7) und Dresden (0:6) in die Saison gestartet ist, hat gerade das Ergebnis mit fünf erzielten Toren gegen Chemnitz doch etwas aufhorchen lassen. Im Team selbst gibt es bei den „Blauen“ im Vergleich zur Vorsaison doch einige Veränderungen. So hat bspw. Kapitän Marcus Maaßen berufsbedingt die Hauptstadt verlassen und auch die Spieler Christian Leers und Chad Evans sind nicht mehr dabei. Dafür konnte man sich aber die Dienste von Kim-Joel Krüger (FASS), Andre Winkler (Eisbären Juniors), Sebastian Pritykin, Felix Kübler und Alexander Plinge (Chemnitz) sichern und hat somit wieder und mit insgesamt 35 Spielern im Kader eine schlagkräftige Truppe auf dem Eis.

Auf die leichte Schulter werden die Wölfe ihren nächsten Gegner sicher nicht nehmen, aber Coach Sven Schröder gibt ein klares Ziel aus: „Wir gehen selbstbewusst in dieses Spiel, auch mit dem Wissen, dass wir der Favorit sind. Unser Ziel ist ganz klar, die drei Punkte sollen im Wolfsbau bleiben.“


Damit alle Besucher so uneingeschränkt wie möglich in den Genuss unserer Heimspiele in dieser Saison kommen können, gilt es bitte folgende Hinweise und Regularien zu beachten. Es wird auf die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) in der Fassung vom 21.09.2021 - Gültig ab 23.09.2021 Bezug genommen.


Bei einer aktuellen 7-Tage-Inzidenz von über 35 wird der Einlass am Samstag nach dem 3G-Prinzip geregelt:


- Geimpft -> Nachweis durch Vorlage des Impfausweises oder einer Impfbescheinigung (analog oder digital)

- Genesen -> Nachweis über die Genesung, die mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt (analog oder digital)

- Getestet -> Nachweis über negativen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden oder negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist.


Generell dürfen nur Personen ohne COVID-19-Verdacht das Kunsteisstadion Schönheide bzw. Angebote, Trainings und Sportveranstaltungen besuchen bzw. nutzen. Im Eingangsbereich und im Wolfsbau selbst müssen alle Besucher einen medizinischen Mund- & Nasen-Schutz (OP- oder FFP2-Maske) tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Das Sicherheitspersonal wird vor Ort stichprobenartig auf die Abstandsregelung hinweisen. Zudem ist für die Zulassung zum Spielbetrieb für den Verein die Kontaktnachverfolgung verpflichtend. Bitte ladet Euch dazu die Luca App auf Euer Handy, da es im Sinne der Kontaktnachverfolgung am Spieltag einen Check-In über einen QR-Code geben wird. Alternativ müssen am Einlass entsprechende Coupons ausgefüllt werden.


Wer möchte, kann sich bis eine halbe Stunde vor Spielbeginn (16:30 Uhr) im „Hotel zur Post“ in Schönheide (Tel.: 037755 / 5130) testen lassen.

Viel Dank für Euer Verständnis! Wir freuen uns auf Euch!


WIR für EUCH - IHR für UNS!