27.10.2021  Von der Spree an die Elbe…

Wölfe zu Gast bei den Dresdner Eislöwen Juniors

Zum dritten Auswärtsspiel in Folge müssen die Schönheider Wölfe am kommenden Samstag, dem 30.10.2021 in die sächsische Landeshauptstadt reisen, wenn ab 20:00 Uhr die Partie gegen die Dresdner Eislöwen Juniors in der EnergieVerbund Arena angepfiffen wird.


Foto: Schönheider Wölfe e.V. (Archiv)

Die Eislöwen Juniors haben sich für diese Spielzeit viel vorgenommen, will man in jedem Fall am Saisonende tabellarisch besser dastehen, als in den vergangenen zwei Jahren. Mit zwei Siegen gegen Niesky (5:4/4:3 n.P.) und einem klaren 6:0-Erfolg bei den Berlin Blues ist der Start durchaus gelungen, wenngleich es auch zwei derbe Niederlagen (1:7/2:8) gegen FASS Berlin setzte. Im Vergleich zur Vorsaison hat sich im Kader von Trainer Thomas Barth wenig geändert. So mussten die Elbflorenzer keinen einzigen Abgang verkraften und konnten mit John Koslowski und dem Kanadier Vachon Guillaume gar noch zwei Akteure hinzugewinnen. Beste Scorer sind bei Dresdnern Franz Berthold (4 Tore/4 Assists) gefolgt vom Neu-Kanadier Vachon Guillaume (4/3). Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften war am zweiten Spieltag im Oktober vergangenen Jahres, als die Wölfe in Dresden mit 9:4 gewannen.

Nach dem erfolgreichen Doppel-Wochenende in Berlin möchten die Wölfe auch nach dem Spiel in Dresden in der Regionalliga Ost 2021/2022 weiter ungeschlagen bleiben, entsprechend motiviert die Erzgebirger an die Elbe reisen werden. So gibt es von Schönheides Coach Sven Schröder auch nur eine Zielvorgabe: „Natürlich wollen wir das dritte Auswärtsspiel in Folge auch erfolgreich gestalten. Dazu wollen wir unser Spiel weiter verbessern, einfach und schnörkellos agieren und sollten vor allem weniger Strafzeiten kassieren. Wenn uns dies alles gelingt, ist auch etwas Zählbares aus Dresden mitzunehmen.“