20.01.2022  Regionalliga Ost-Saison 2021/2022 wird fortgesetzt

Alle Heimspiele ab dem 30.01.22 auch live auf Sprade-TV

Ab sofort wieder jeden Donnerstag Lauflernschule im Wolfsbau


Nachdem der Amateursport im Freistaat Sachsen aufgrund der Anpassung der Corona-Notfall-Verordnung wieder möglich ist, nimmt auch die Regionalliga Ost den Spielbetrieb wieder auf. In einer Ligatagung am 12.01.22 haben sich die Vereine darauf verständigt, nach einem 14-tägigen Trainingsvorlauf ab dem 29.01.22 wieder in den Spielbetrieb einzusteigen.

Die Spiele an den Wochenenden 29.-30.01.22 und 04.-06.02.22 werden entsprechend der aktuellen Ansetzungen ausgetragen. Die Hauptrunde wird bis zum 20.03.2022 verlängert. An den zusätzlichen sechs Wochenenden sollen so viele ausgefallene Spiele wie möglich nachgeholt werden. Die neuen Spieltermine der Schönheider Wölfe sind unter http://schoenheider-woelfe.de/?navid=10 zu finden. Da es nicht möglich sein wird, alle Spiele nachzuholen und außerdem das Risiko weiterer Spielausfälle besteht, wird die Abschlusstabelle im Einklang mit der DEB-Spielordnung gemäß der „Punkte pro Spiel (PpS)" gebildet. Dabei werden für jede Mannschaft die erreichten Gesamtpunkte durch die Anzahl der ausgetragenen Spiele dividiert. Im Anschluss an die Hauptrunde wird der Meister der Regionalliga Ost in einer Play-off-Runde mit Halbfinale und Finale ermittelt. Der Modus wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt, wenn die Schließungstermine der Eisstadien feststehen.


Für die Fortsetzung des Spielbetriebs wird es zudem ein neues Hygienekonzept für den Wolfsbau Schönheide geben. Neben einigen Anpassungen bekannter Regelungen sind Lockerungen aufgrund des zuletzt rückläufigen Infektionsgeschehens sowie bei einem weiterhin zurückgehenden Infektionsgeschehen vorgesehen.

Diese Lockerungen gelten nur bei einer Unterschreitung des Schwellenwertes der 7-Tage-Inzidenz von 1.500, des Belastungswertes auf Normalstationen in den sächsischen Krankenhäusern von 1.300 mit Covid-19-Patienten belegten Betten und des Belastungswertes auf Intensivstationen in den sächsischen Krankenhäusern von 420 mit Covid-19-Patienten belegten Betten an drei aufeinanderfolgenden Tagen ab dem fünften Tag.

Diese Voraussetzungen werden aktuell erfüllt, sodass Erleichterungen nach § 21a der Corona-Notfallverordnung greifen.

Wird der Belastungswert Normalstation oder der Belastungswert Intensivstation oder der Schwellenwert der 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, gelten die Lockerungen ab dem übernächsten Tag nicht mehr.

Für Sportveranstaltungen im Wolfsbau gilt:

•          Zuschauer müssen die 2G+Regel erfüllen.

•          Zusätzlich muss eine Kontakterfassung durchgeführt werden.
•          Es besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

•          Die maximale Zuschauerzahl ist auf höchstens 500 begrenzt.

2G+ Regel

•          Der Zugang bleibt auf geimpfte und genesene Personen beschränkt.
Diese müssen jedoch zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Test nachweisen können.

Von der Testpflicht ausgenommen sind:

•          Geboosterte Personen (Auffrischungsimpfung)

•          Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres

•          Schülerinnen und Schüler, die einer Testpflicht nach der Schul- und Kita-Coronaverordnung unterliegen. Als Nachweis ist der Schülerausweis vorzuzeigen.

•          Personen ohne Impfempfehlung der STIKO. Für den Nachweis ist eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen. In dieser Bescheinigung ist auch anzugeben, wann die gesundheitlichen Gründe voraussichtlich entfallen.

•          Personen mit vollständiger Impfung (Zweitimpfung) und Genesenennachweis
maximal 3 Monate

•          Vollständig geimpfte Personen (Zweitimpfung) mit letzter Einzelimpfung vor mind. 14 Tagen und maximal 3 Monaten

Nachweisführung

•          Einsichtnahme des Impf-, Genesenen- oder Testnachweises (gelber Impfausweis, digitaler QR-Code in Papierform oder auf dem Smartphone) gemeinsam mit einem amtlichen Ausweispapier (Personalausweis/Reisepass) im Original.

•          Die Testnachweise und entsprechenden Impf- oder Genesenennachweise werden vom Sicherheitspersonal vor dem Einlass kontrolliert.


Alle Wölfe-Heimspiele ab dem 30.01.22 auch live auf Sprade-TV

Um möglichst jedem Eishockeyfan die Möglichkeit zu geben, die Heimspiele im Wolfsbau live zu sehen, bieten die Schönheider Wölfe ab dem 30.01.22 zum Derby gegen die Chemnitz Crashers einen Livestream via Sprade-TV an. Unter https://www.sprade.tv/ kostenlos registrieren, das Spiel im Kalender auswählen und für 6,90 EURO buchen.
Mit dem bezahlten Stream ist es so, als würdet ihr im Stadion Eintritt zahlen, wonach die Einnahmen als reine Zuschauereinnahmen angesehen werden können, welche gerade in Pandemie-Zeiten immens wichtig für unseren Verein sind.



Also Wölfefans, unterstützt EUER Team ab Sonntag, dem 30.01.22, 17:00 Uhr zum Derby gegen die Chemnitz Crashers. Ob live im Stadion oder via Sprade-TV auf dem Laptop, Smartphone oder Tablet wenn ihr unterwegs seid oder ganz bequem auf dem Sofa auf eurem Fernseher bspw. mit Apple-TV oder über den Browser bei Smart-TV-Geräten.

WIR FÜR EUCH – IHR FÜR UNS!


Ab sofort wieder jeden Donnerstag 17:15 Uhr Lauflernschule im Wolfsbau

Ab Donnerstag, 20.01.2022 startet wieder unsere Lauflernschule.

Alle Kinder zwischen ca. 4 und 8 Jahren sind herzlich eingeladen, im Wolfsbau unter der Anleitung qualifizierter Trainer und Übungsleiter die ersten Schritte auf dem Eis zu machen und die wichtigsten Basics des Eislaufens zu erlernen.

Vor allem aber Spaß zu haben an gemeinsamer, sportlicher Bewegung in netter, familiärer Atmosphäre! Ihr Kind kann bereits eislaufen, interessiert sich für Eishockey und möchte gern bei den Jungen Wölfen mal reinschnuppern? Auch dann seid ihr herzlich willkommen! Einstieg jederzeit möglich. Keine Voranmeldung erforderlich. Wir freuen uns auf Euch!

Weitere Infos auf der Facebook-Seite des Junge Wölfe Förderverein e.V. unter https://bit.ly/36qDOpj