09.11.2022  Schönheider Wölfe am Samstag zu Gast in Dresden

Nachholtermin für ausgefallenes Eisbären-Heimspiel steht

Am kommenden Samstag, dem 12.11.2022 sind die Schönheider Wölfe erneut auswärts gefordert, wenn das Team von Coach Sven Schröder bei den Regionalliga-Eislöwen vom ESC Dresden zu Gast ist. Anbully ist um 20:00 Uhr in der JOYNEXT-Arena in der Landeshauptstadt. Inzwischen steht auch schon der neue Spieltermin für das vergangenen Samstag ausgefallene Heimspiel gegen die Eisbären Juniors Berlin fest. Beide Mannschaften einigten sich, die Partie am Sonntag, dem 18.12.22, um 17:00 Uhr im Wolfsbau nachzuholen.


Foto: Markus Gläß/Schönheider Wölfe e.V.

Wenngleich es die Tabellensituation vermuten lassen könnte, empfängt doch das aktuelle Ligaschlusslicht Dresden den bislang noch ungeschlagenen Tabellenführer Schönheide, wird es für die Wölfe am Samstag in Dresden sicher wieder keine leichte Aufgabe. Denn wie die Ergebnisse am vergangenen Wochenende zeigen, beispielsweise unterlag Favorit FASS Berlin bei den Jungfüchsen Weißwasser, muss man jede Partie in der Regionalliga Ost konzentriert angehen, soll es am Ende keine böse Überraschung geben. Mit den beiden Derbysiegen gegen Chemnitz im Gepäck, werden die Wölfe allerdings entsprechend fokussiert auftreten und steuern die nächsten drei wichtigen Punkte in der Landeshauptstadt an.


Veränderungen im Wölfe-Kader



Erstmals mit von der Partie wird am in Dresden auch ein Neuzugang im Wölfe-Team sein. Aufgrund beruflicher Veränderungen wechselt der 24-Jährige Timon Busse (Foto: Markus Gläß) vom Neusser EV aus der Regionalliga West zu den Wölfen ins Erzgebirge. Timon wurde in Köln geboren und hat bei den Kölner Haien die Nachwuchsabteilungen durchlaufen, ehe er bereits 2012 zur U16-Auswahl nach Neuss wechselte. Über zehn Jahre hielt er dem NEV die Treue, ehe es ihn aufgrund seines Berufes dieses Jahr nach Zwickau verschlug und es so möglich wurde, bei den Schönheider Wölfen anzuheuern. Sicher eine große Veränderung für Timon, welcher er sich in Schönheide aber stellen möchte und aufgrund seiner Allrounder-Qualitäten, Timon kam im Nachwuchsbereich überwiegend als Verteidiger zum Einsatz, zeigte für Neuss in der Regionalliga West aber auch seine offensiven Fähigkeiten, ist er im Wölfe-Team ganz sicher eine Bereicherung. Herzlich Willkommen und Glück auf… in Schönheide, Timon Busse!



Die Neuverpflichtung von Timon Busse ist zudem für Coach Sven Schröder wichtig, da es leider auch einen Abgang im Team zu verzeichnen gibt. So wird „Eigengewächs“ Simeon Friedrich (Foto: Ellen Hertel) die Wölfe auf eigenen Wunsch verlassen und möchte sich in Zukunft ganz und gar auf sein Studium konzentrieren. Die Zeiten an der Uni lassen eine regelmäßige Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb leider nicht zu, wonach die Verantwortlichen des Schönheider Wölfe e.V. die Entscheidung von Simeon respektieren und wünschen dem 19-Jährigen viel Erfolg im Studium und für seine weitere Zukunft alles erdenklich Gute!