Nächste Spiele
Sonntag, 21.11.21 - 13:30 Uhr
Erika-Heß-Eisstadion Wedding
Berlin Blues 2
vs. :
Schönheider Wölfe 22
 
Blitztabelle

Sp

P

T

1

FASS Berlin

10

28

46

2

Schönheider Wölfe

9

26

66

3

WW Jungfüchse

11

15

2

4

Eisbären Juniors Berlin

9

13

-13

5

Chemnitz Crashers

7

12

6

6

Dresdner Eislöwen Jun.

9

11

-11

7

Berlin Blues

10

2

-62

8

Tornado Niesky

7

1

-34

Komplette Tabelle und Ergebnisse
Die Wölfe im Netz
Zur Wölfe-FB-Seite
Zum Wölfe-ebay-Shop
Facebook-Seite Junge Wölfe
Zur Wölfe-Insta-Seite
Zur Wölfe-Twitter-Seite
Zum Wölfe-YouTube-Kanal
Die Wölfe bei Wikipedia
Aktuelle Meldungen
21.11.2021  Erneuter Lockdown im Amateur- und Breitensport
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren nicht betroffen

Es gleicht einem Déjà-vu, denn wie vor fast genau einem Jahr gegen die Berlin Blues, war auch die heutige Auswärtspartie der Schönheider Wölfe bei selbigem Gegner der vorerst letzte Auftritt der Erzgebirger in der Regionalliga Ost vor dem Lockdown. Alles Hoffen, dass dies verhindert werden könnte, half am Ende nichts. Denn am Freitagabend hat die sächsische Staatsregierung die neuen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bekanntgegeben. Aufgrund der besorgniserregenden Infektionszahlen, einhergehend mit der schlechtesten Impfquote in ganz Deutschland, hat der Freistaat Sachsen in seiner Corona-Notfallverordnung neben der Absage von beispielsweise Großveranstaltungen und Weihnachtsmärkten, unter anderem auch die Schließung von Anlagen und Einrichtungen für die Sportausübung beschlossen.
Lesen Sie mehr!
21.11.2021  Gnadenlose Wölfe überrennen Berlin Blues
Die Schönheider Wölfe zeigten beim heutigen Gastspiel in der Hauptstadt eine eindrucksvolle Leistung und landeten einen überdeutlichen und jederzeit verdienten 22:2 (3:1, 8:1, 11:0)-Auswärtssieg bei den Berlin Blues, womit das Team von Coach Sven Schröder mit weiteren drei Punkten die Heimreise ins Erzgebirge antritt und auch weiterhin als einziges Team in der Regionalliga Ost ungeschlagen bleibt.
Lesen Sie mehr!
18.11.2021  Hart erkämpfter Wölfe-Sieg gegen Jungfüchse
Von wegen Feiertag… Es war ein hartes Stück Arbeit, was die Schönheider Wölfe am gestrigen Buß- und Bettag beim 7:4 (0:3, 1:0, 6:1)-Heimsieg gegen die Jungfüchse Weißwasser leisten mussten, denn trotz der deutlich größeren Spielanteile liefen die Hausherren 40 Minuten lang einem Rückstand hinterher, ehe das Schlussdrittel den wahren Spielverlauf widerspiegelte und sich die Hausherren durch die Treffer von Petr Kukla (2), Roy Hähnlein, Florian Heinz (2), Richard Zerbst und Kilian Glück den verdienten Heimerfolg sicherten. Mann des Spiels war ohne Zweifel Weißwassers Torhüter Marian Kapicak, welcher eine starke Leistung zeigte und die Wölfe lange Zeit schier zur Verzweiflung brachte. Gegen den andauernden Angriffsdruck der Erzgebirger war er aber am Ende machtlos, weshalb das Team von Coach Sven Schröder, getreu dem Motto „Never give up!“ weiterhin in der Regionalliga Ost ungeschlagen bleibt.
Lesen Sie mehr!
Alle Meldungen im Archiv nachlesen
Sponsoren/Geschäftspartner

  

  

 

Alle Sponsoren des EHV