08.07.2021  Schönheider Wölfe verpflichten Philip Riedel

Die Schönheider Wölfe arbeiten weiter fleißig am Kader für die kommende Saison 2021/2022 in der Regionalliga Ost und können einen weiteren Neuzugang präsentieren. Vom Ligakonkurrenten ELV Tornado Niesky wechselt Stürmer Philip Riedel aus der Lausitz ins Erzgebirge.



Philip Riedel (Bildquelle: www.eislaufverein-niesky.de) erlernte das Eishockey-ABC in den Nachwuchsabteilungen des ES Weißwasser, wo er schon in der Schüler- und Jugend-Bundesliga und in der DNL2 (Deutsche Nachwuchsliga) sein Talent unter Beweis stellte. Seit 2017 bis zuletzt war der 24-jährige gebürtige Görlitzer dann für Niesky sehr erfolgreich unterwegs, wurde in den Spielzeiten 2017/2018 und 2019/2020 zum Topscorer bei den Tornados und kann in insgesamt 76 Spielen im Nieskyer Trikot beeindruckende 68 Tore und 59 Assists nachweisen. Aus beruflichen Gründen verlässt Philip nun die Lausitzer in Richtung Schönheide und wird das Wölfe-Team mit seinen Fähigkeiten ganz sicher qualitativ verstärken.

Nicht nur die Wölfe-Fans dürfen sich auf Philip Riedel freuen, denn auch Schönheides Coach Sven Schröder ist von seinem neuen Stürmer im Team überzeugt: „Philip wird uns mit seiner Schnelligkeit und Torgefährlichkeit sehr gut tun. Wir werden mit ihm breiter, unberechenbarer und damit qualitativ besser aufgestellt sein. Ich freue mich, dass dieser Wechsel geklappt hat und natürlich auch auf die Zusammenarbeit mit ihm, denn ich glaube, dass er bei uns noch mehr gefordert wird und somit nochmal in seiner Entwicklung einen Schritt nach vorne machen kann.“

Glück Auf… & Herzlich Willkommen in Schönheide, Philip Riedel!